Artikel drucken
Drucken

Fehlerhafter Leerlaufschalter bei Triumph Motorrädern

Speed Triple R
Speed Triple R
triumph_sprint_st_2008 © ÖAMTC
triumph_sprint_st_2008 © ÖAMTC

Weltweit sind 1336 Motorräder von dem Rückruf betroffen, in Österreich ist die Anzahl mit 6 Fahrzeugen überschaubar. Bei folgenden Modellen aus dem Baujahr 2013 kann der Mangel auftreten:

• Speed Triple (inkl. ABS)

• Speed Triple R (inkl. ABS)

• Sprint ST • Sprint GT

• Tiger 1050i ABS

• Tiger Sport


Triumph hat bei den oberhalb angeführten Modellen festgestellt, dass bei den betroffenen Motorrädern die Sperrklinkenhebelfeder aufgrund einer Abweichung von der Spezifikation ersetzt werden muss, erklärte der Triumph Pressesprecher. Weiters kann es bei den oben angegebenen Modellen vorkommen, dass beim Einlegen verschiedener Gänge die Leerlaufleuchte nicht erlischt. Dies liegt daran, dass Leerlaufschalter und Schaltwalze nicht korrekt ineinandergreifen. Weiters kann es auch passieren, dass die Seitenständerschutzschaltung außer Kraft gesetzt wird, was zu einem Unfall führen kann, führte der Sprecher weiter aus.
Beide Mängel werden bei den betroffenen Fahrzeugen in der Fachwerkstätte behoben. Die Sperrklinkenhebelfeder wird ausgetauscht und die Original Unterlegscheibe des Leerlaufschalters wird ersetzt. Die Rückrufaktion ist in Österreich bereits angelaufen und sämtliche betroffene Fahrzeughalter wurden bereits informiert.

Das könnte Sie auch interessieren

In dieser Fenstergröße bietet die mobile Ansicht besseren Überblick! Wenn Sie die Ansicht wechseln möchten, klicken Sie den Button jetzt wechseln