Artikel drucken
Drucken

Fehler im Hybridsystem – Lexus ruft Fahrzeuge zurück

lexus_rx400h © ÖAMTC
lexus_rx400h © ÖAMTC
Insgesamt 429 Fahrzeuge des Hybridmodells Lexus RX 400h aus dem Bauzeitraum von September 2004 bis Dezember 2008 sind in Österreich von dem Rückruf betroffen.
Die Sprecherin von Lexus Österreich bestätigte gegenüber dem ÖAMTC, dass während des Fahrens unter Volllast aufgrund großer Hitzeentwicklung ein schlecht gelötetes Modul im HV-Inverter (Anm.d.Red.: HV = Hoch Volt) beschädigt werden kann. Tritt dieser Fall ein so beginnt die Hauptwarnlampe zu leuchten und das Fahrzeug schaltet in ein Notlaufprogramm, so die Sprecherin weiter. In seltenen Fällen könnte auch die Hybridsicherung durchbrennen, wodurch es zu einem Ausfall des gesamten Hybridsystems kommt.
Die betroffenen Fahrzeughalter werden durch den österreichischen Versicherungsverband verständigt. Über die Dauer des Werkstättenaufenthalts, sowie den Start der Rückrufaktion äußerte sich die Sprecherin von Lexus nicht.

Das könnte Sie auch interessieren

In dieser Fenstergröße bietet die mobile Ansicht besseren Überblick! Wenn Sie die Ansicht wechseln möchten, klicken Sie den Button jetzt wechseln