Jetzt Drucken

Citroën ruft den C3 zurück

Citroën Österreich ruft 595 C3-Modelle, die zwischen 15. September 2002 und 15. Jänner 2003 ausgeliefert wurden und mit ABS jedoch ohne ESP ausgestattet sind, wegen Kurzschluss- und Brandgefahr in die Werkstätten zurück.

Wie die Sprecherin des Importeurs dem ÖAMTC auf Anfrage mitteilt, kann das ABS-Steuergeräts durch Wassereintritt über eine fehlerhafte Abdichtung außer Funktion gesetzt werden, was dem Fahrzeuglenker durch Aufleuchten der ABS-Kontrollleuchte signalisiert wird. "Die Bremsanlage behält allerdings auch ohne ABS ihre volle Wirkung", betont die Sprecherin des Importeurs.

Unter extremen Umständen kann der Wassereintritt auch einen Kurzschluss im ABS-Steuergerät verursachen. Bisher sind in Österreich durch diesen Defekt bei zwei Fahrzeugen Brandschäden im Motorraum aufgetreten.

Als Abhilfemaßnahme wird bei den betroffenen Fahrzeugen der Steckkontakt am ABS-Steuergerät kontrolliert und gegebenenfalls erneuert.

Die betroffenen Fahrzeughalter werden in den nächsten Tagen schriftlich von der Rückrufaktion verständigt.