Artikel drucken
Drucken

Citroen C4 Picasso Rückruf

citroen_c4_picasso_stat © ÖAMTC
citroen_c4_picasso_stat © ÖAMTC

Wegen Problemen mit dem Panoramaglasdach ordert der französische Fahrzeughersteller Citroen in Österreich insgesamt 139 Fahrzeuge der Modellreihe C4 Picasso zur Überprüfung in die Werkstätten. Genaue Angaben zum betroffenen Bauzeitraum bzw. Modelljahr liegen dem österreichischen Importeur nicht vor.


Ablösen der Zierleiste möglich

Bei den betroffenen Fahrzeugen besteht die Möglichkeit, dass die Verbindungsblende zwischen Windschutzscheibe und Panoramaglasdach nicht ordnungsgemäß verklebt wurde, teilt die Sprecherin von Citroen Österreich dem ÖAMTC auf Anfrage mit. In weiterer Folge kann sich dadurch die Zierblende lösen, was aber keine Auswirkung auf die Abdichtung der Windschutzscheibe bzw. des Panoramaglasdachs hat, versichert Citroen Österreich.

Als Abhilfe wird bei den Fahrzeugen die Verklebung der Zierleiste kontrolliert und gegebenenfalls die Blende ersetzt.


Aktion bereits angelaufen

Zwischenfälle, die mit diesem Mangel in Verbindung gebracht werden können, sind laut Importeur bisher keine bekannt geworden. Die Aktion ist bereits vor Längerem angelaufen und zu 98 Prozent abgeschlossen. Alle betroffenen Fahrzeughalter wurden rechtzeitig von ihrem Händler mittels eingeschriebenem Brief informiert.

Das könnte Sie auch interessieren

In dieser Fenstergröße bietet die mobile Ansicht besseren Überblick! Wenn Sie die Ansicht wechseln möchten, klicken Sie den Button jetzt wechseln