Artikel drucken
Drucken

Bridgestone ruft Reifen zurück

firestone_wilder © ÖAMTC
firestone_wilder  -  Bild: Ford © ÖAMTC

Nachdem die amerikanische Verkehrssicherheitsbehörde NHTSA die Schuld an Unfällen mit fünf Toten und 20 Verletzten dem Reifen-Hersteller Bridgestone zuweist, ruft dieser in den USA eine derzeit noch nicht feststehende Anzahl von Reifen zurück.

Wie der verantwortliche österreichische Importeur, Bridgestone Austria, dem ÖAMTC auf Anfrage mitteilt, kann es bei Reifen der Marke FIRESTONE LT265/75R16LR D Steeltex Radial R/T aus dem Bauzeitraum 1999 bis 2002 - die in den Jahren 2000 bis Anfang 2003 auf Ford Excursion-Modellen montiert wurden - durch Unterluftdruck und/oder Überlast zu einem plötzlichen Luftverlust kommen. Betroffene Reifen werden daher kostenlos ausgetauscht.

Nach Angaben des Bridgestone-Importeurs sind in Österreich weder die betroffenen Reifen noch die entsprechenden Fahrzeuge auf dem Markt, sodass lediglich bei eigenimportierten Fahrzeugen Vorsicht geboten ist.

Das könnte Sie auch interessieren

In dieser Fenstergröße bietet die mobile Ansicht besseren Überblick! Wenn Sie die Ansicht wechseln möchten, klicken Sie den Button jetzt wechseln