Artikel drucken
Drucken

Boxenstopp fur 293 Honda CR-Z

honda crz dyn
honda crz dyn
Honda Austria holt derzeit 293 Fahrzeuge des sportlichen Hybrid-Coupes CR-Z für ein Software-Update in die Vertragswerkstätten zurück. Laut Hersteller können Probleme im Bereich des Elektromotors auftreten. Betroffen sind lediglich Fahrzeuge aus dem Modelljahr 2011.
Wie die österreichische Importeursgesellschaft dem ÖAMTC in einem Schreiben mitteilt, haben interne Qualitätssicherungsmaßnahmen gezeigt, dass möglicherweise ein Softwarefehler im Steuergerät des IMA-Motors vorliegt. Sollte der Benzinmotor im Betrieb abgewürgt werden, könne sich das Fahrzeug durch die Kraft des Elektromotors unvorhergesehen nach vorne oder hinten bewegen. In Abhängigkeit des jeweils eingelegten Gangs bestehe daher ein erhöhtes Unfallrisiko, betont der Hersteller.
Die betroffenen Fahrzeuge erhalten zur Fehlerbehebung im Rahmen eines einstündigen Werkstattaufenthalts ein Software-Update. Die Kunden werden allerdings seitens Honda Austria ersucht, ihr Fahrzeug dem Händler aus Planungsgründen für einen halben Tag zu überlassen. Die Durchführung der Arbeiten ist kostenlos, versichert der Importeur.
Die Rückrufaktion ist in Österreich bereits angelaufen. Sämtliche Besitzer wurden in einem angemessenen Zeitraum vom Versicherungsverband verständigt und aufgefordert, so schnell wie möglich eine Vertragswerkstatt aufzusuchen.

Das könnte Sie auch interessieren

In dieser Fenstergröße bietet die mobile Ansicht besseren Überblick! Wenn Sie die Ansicht wechseln möchten, klicken Sie den Button jetzt wechseln