Artikel drucken
Drucken

Boxenstopp für Mitsubishi Lancer Evolution

mitsubishi_lancer_evoX © ÖAMTC
mitsubishi_lancer_evoX © ÖAMTC

Wegen eines undichten Kraftstoff-Systems ordert die Denzel AG momentan österreichweit insgesamt 36 Mitsubishi Lancer Evolution X zurück in die Werkstätten. Konkret handelt es sich um Fahrzeuge, die zwischen Juni 2007 und Dezember 2008 produziert wurden.


Mögliche Brandgefahr

Wie der Sprecher von Mitsubishi dem ÖAMTC auf Anfrage mitteilt, kann bei den genannten Fahrzeugen unter bestimmten Umständen die Kraftstoff-Rücklaufleitung brechen und zu einem ungewollten Kraftstoffaustritt führen. Sollte im ungünstigsten Fall eine fremde Zündquelle in die Nähe der Leckage gelangen, besteht Brandgefahr.


Kostenlose Instandsetzung

Als Abhilfemaßnahme wird bei den betroffenen Fahrzeugen vorsorglich die Kraftstoff-Rücklaufleitung ausgetauscht sowie zwei zusätzliche Halterungen montiert. Die durchzuführenden Modifizierungen sind für die betroffenen Kunden kostenlos, betont Mitsubishi.


Rückruf bereits im Gange

Die Rückrufaktion ist bereits angelaufen, sämtliche Fahrzeughalter wurden rechtzeitig über den Versicherungsverband verständigt. Nach Angaben des Importeurs sind bisher keine Unfälle gemeldet worden.

Das könnte Sie auch interessieren

In dieser Fenstergröße bietet die mobile Ansicht besseren Überblick! Wenn Sie die Ansicht wechseln möchten, klicken Sie den Button jetzt wechseln