Jetzt Drucken

BMW S 1000 RR – mangelhafter Seitenständer sorgt für Kippgefahr

141 BMW Motorräder des Typs S 1000 RR aus dem Produktionszeitraum Oktober 2010 bis Dezember 2012 sind österreichweit von der Rückrufaktion betroffen.
Aufgrund eines Prozessfehlers wurde bei den betroffenen Fahrzeugen der Anschraubbereich am Rahmen vor der Montage nicht in jedem Fall ausreichend gereinigt, erklärte der Sprecher von BMW Austria gegenüber dem ÖAMTC. Deshalb kann sich bei diesen Fahrzeugen der Lagerbock lösen und das Motorrad eventuell umkippen.
Damit das Umfallen verhindert wird, werden sowohl der Lagerbock der Seitenstütze und der Rahme gereinigt. Anschließend wird der Lagerbock mit neuen Schrauben verschraubt. Diese Abhilfemaßnahmen werden im Rahmen eines halbstündigen Werkstättenaufenthalts erledigt.

Alle betroffenen Fahrzeughalter wurden bereits im Jänner dieses Jahres von den jeweiligen Händlern verständigt.