Artikel drucken
Drucken

BMW ruft X5 zurück

bmw_x5 © ÖAMTC
bmw_x5  -  Bild: Werk © ÖAMTC

Der Fahrzeughersteller BMW ruft weltweit 22.000 X5-Modelle aus dem Bauzeitraum 21. September 2000 bis 19. Jänner 2001 wegen einer mangelhaften Verschraubung an der Lenksäule in die Werkstätten zurück. In Österreich sind rund 190 Fahrzeuge von der Rückrufaktion betroffen.

Wie BMW Austria dem ÖAMTC auf Anfrage mitteilte, kann sich bei einzelnen Fahrzeugen - aufgrund fehlerhafter Toleranzen - die Verschraubung zwischen der Lenksäule und dem Lenkgetriebe lockern. Es ist nicht auszuschließen, dass sich die Verbindung unvermittelt löst, was nach Aussagen des Importeurs zum vollständigen Verlust der Lenkbarkeit des Fahrzeugs und je nach Verkehrssituation auch zu einem Unfall führen kann.

Die Aktion ist bereits angelaufen, die betroffenen Fahrzeughalter werden schriftlich verständigt.

Das könnte Sie auch interessieren

In dieser Fenstergröße bietet die mobile Ansicht besseren Überblick! Wenn Sie die Ansicht wechseln möchten, klicken Sie den Button jetzt wechseln