Artikel drucken
Drucken

BMW ruft Fahrzeuge mit 4 Zylindermotoren zurück

Logos d BMW
Logos d BMW
Laut Angaben von BMW sind weltweit rund 176 000 Fahrzeuge von dem Mangel betroffen. In Österreich müssen insgesamt 411 Fahrzeuge mit 4 Zylinder-Benzinmotoren aus dem Fertigungszeitraum Juni 2012 bis August 2013 überprüft werden.
Auf Anfrage des ÖAMTC teilte der Sprecher von BMW Österreich mit, dass bei den betroffenen Fahrzeugen in Einzelfällen Probleme mit der Nockenwelle auftreten können. Diese können in weiterer Folge zu einer Beeinträchtigung oder im schlimmsten Fall sogar zu einem Ausfall des Bremskraftverstärkers führen. Daher prüft BMW die Nockenwellen der betroffenen Fahrzeuge und führt ggf. eine kostenlose Reparatur durch. Die Dauer des Aufenthalts in der Werkstätte gibt BMW mit ca. 2 Stunden an.
Die betroffenen Fahrzeughalter werden von BMW verständigt und ein Werkstättentermin wird vereinbart. Mit dem Start der Rückrufaktion ist laut Angaben von BMW in den nächsten Wochen zu rechnen.

Das könnte Sie auch interessieren

In dieser Fenstergröße bietet die mobile Ansicht besseren Überblick! Wenn Sie die Ansicht wechseln möchten, klicken Sie den Button jetzt wechseln