Artikel drucken
Drucken

BMW ruft 5er- und 7er-Modelle zurück

bmw_5er03_fr © ÖAMTC
bmw_5er03_fr © ÖAMTC

BMW ruft weltweit mehr als 75.000 Modelle der 5er- und 7er-Baureihe, die zwischen 26. Februar 2003 und 9. Juni 2004 produziert wurden, zur Kontrolle der Sitzheizung in die Werkstätten zurück. In Österreich sind 1.078 Fahrzeuge betroffen.

Wie die Sprecherin von BMW Austria dem ÖAMTC auf Anfrage mitteilt, kann es durch beschädigte Heizelemente im Lehnenbereich der Vordersitze zu Schäden am Sitzbezug kommen. Im schlimmsten Fall könnten zu hohe Temperaturen bei den Insassen zu Hautverletzungen führen.

Nach Angaben der BMW Sprecherin sind in Österreich im Zusammenhang mit diesem Mangel bisher keine Vorfälle mit Personenschäden bekannt geworden. Dennoch werden bei den betroffenen Modellen vorsichtshalber die Heizelemente ausgetauscht. BMW rät aus Sicherheitsgründen die Sitzheizung bis zur Reparatur nicht mehr zu benützen.

Die Aktion ist bereits angelaufen, die betroffenen Fahrzeughalter wurden schriftlich von ihrem Händler informiert.

Das könnte Sie auch interessieren

In dieser Fenstergröße bietet die mobile Ansicht besseren Überblick! Wenn Sie die Ansicht wechseln möchten, klicken Sie den Button jetzt wechseln