Artikel drucken
Drucken

BMW: Riesen-Rückruf für 5er und 6er

bmw 6er e63 stat
bmw 6er e63 stat
Sämtliche BMW 5er und 6er der Baureihen E60, E61, E63 und E64 werden derzeit vom bayrischen Premium-Hersteller zu den hauseigenen KFZ-Doktoren gerufen. Bei Fahrzeugen aus den Baujahren 2003 bis 2011 müsse vorsorglich die Verkabelung der Batterie überprüft werden. Weltweit sind insgesamt 1,3 Millionen BMW betroffen. In Österreich werden knapp 15.000 Fahrzeuge zur Zwangskontrolle gebeten.

Brandgefahr

Wie die BMW AG in einer Pressemitteilung berichtet, liege bei einigen der älteren BMW 5er- und 6er-Fahrzeuge eine Fehlmontage an der Batteriekabelabdeckung vor. In weiterer Folge könnten dadurch auf der einen Seite Bordnetzstörungen entstehen, andererseits sei ein Nichtstarten des Motors ebenfalls möglich. Der Hersteller schließe in vereinzelten Fällen einen Schmor- bzw. Fahrzeugbrand nicht gänzlich aus. In einem für ca. 30 Minuten anberaumten Werkstattaufenthalt wird die Kabelabdeckung der Batterie kontrolliert und bei Bedarf nachgebessert. Trotz des hohen Alters der betroffenen Fahrzeuge entstehen für den Kunden nach Angaben von BMW im Zuge der Rückrufaktion keinerlei Kosten.

Kunden werden angeschrieben

Die sicherheitsrelevante Instandsetzungsmaßnahme von BMW wird in den nächsten Tagen in Österreich anlaufen. Alle involvierten Kunden werden demnächst in Form eines Informationsschreibens kontaktiert und aufgefordert eine autorisierte BMW-Vertragswerkstätte aufzusuchen. Unfälle mit Personen- oder Sachschäden habe es weltweit bisher keine gegeben, hält der Hersteller abschließend fest.

Das könnte Sie auch interessieren

In dieser Fenstergröße bietet die mobile Ansicht besseren Überblick! Wenn Sie die Ansicht wechseln möchten, klicken Sie den Button jetzt wechseln