Artikel drucken
Drucken

BMW R 1200 GS – Ölaustritt am Getriebeausgang sorgt für Rückruf

1211_eicma_bmw_r1200gs_01
1211_eicma_bmw_r1200gs_01
489 Einheiten des BMW Motorradmodells R 1200 GS mit Luft-/Flüssigkeits-gekühltem Motor aus dem Produktionszeitraum 01.10.2012 bis 22.08.2013 sind in Österreich von der Rückrufaktion betroffen.
In einem Schreiben an dem ÖAMTC erklärte ein Sprecher von BMW Austria, dass bei den betroffenen Zweirädern im Rahmen der laufenden Qualitätsprüfungen ein Mangel festgestellt wurde. Der Wellendichtring am Getriebeausgang kann unter Umständen aus dem Getriebegehäuse gedrückt werden, so der Sprecher. In diesem Fall kann es am Getriebeausgang zum Ölaustritt kommen. Im Rahmen eines ca. 15 minütigen Aufenthalts in der Fachwerkstätte wird eine Sicherung für den Wellendichtring am Getriebeausgang nachgerüstet.
Die Verständigung er Halter der betroffenen Motorräder erfolgte bereits in Kalenderwoche 21 durch die jeweiligen BMW Motorrad Partner. Bei etwas mehr als der Hälfte der betroffenen Fahrzeuge wurde die Nachbesserung bereits durchgeführt.
In dieser Fenstergröße bietet die mobile Ansicht besseren Überblick! Wenn Sie die Ansicht wechseln möchten, klicken Sie den Button jetzt wechseln