Artikel drucken
Drucken

BMW Motorrad ruft F 800 GS in die Werkstätten

bmw_f800gs © ÖAMTC
bmw_f800gs © ÖAMTC

Die Zweiradabteilung von BMW ruft in Österreich derzeit 226 Motorräder der Baureihe F 800 GS / K72 mit Herstellungsdatum seit Produktionsbeginn 2007 bis August 2008 zur Kontrolle der vorderen Steckachse in die Werkstätten zurück.


Steckachse wird kontrolliert

Wie der Sprecher von BMW Österreich dem ÖAMTC auf Anfrage mitteilt, wird als Abhilfemaßnahme bei den betroffenen Motorrädern die Steckachse mit einem Messdorn kontrolliert und falls notwendig erneuert. Die Dauer des Werkstattaufenthalts ist mit ca. einer halben Stunde angegeben.


Aktion bereits angelaufen

Nach Angaben des Importeurs sind weder Unfälle mit Personen- als auch mit Sachschaden bekannt geworden. Die Aktion ist bereits angelaufen, alle betroffenen Zweiradhalter wurden rechtzeitig von den BMW Vertragshändlern über die Rückrufaktion informiert.

Das könnte Sie auch interessieren

In dieser Fenstergröße bietet die mobile Ansicht besseren Überblick! Wenn Sie die Ansicht wechseln möchten, klicken Sie den Button jetzt wechseln