Artikel drucken
Drucken

Beschädigung an Bremsleitung – Suzuki ruft den Swift zurück

suzuki swift sport2012 stat
suzuki swift sport2012 stat
Derzeit ruft Suzuki österreichweit 1266 Fahrzeuge des Modells Swift aus dem Modelljahr 2013 zurück. Betroffen sind ausschließlich Autos mit Benzinmotor.
Auf Anfrage des ÖAMTC teilte ein Sprecher von Suzuki Austria mit, dass im Zuge der Qualitätssicherung festgestellt wurde, dass die Bremsleitungen zwischen Hauptbremszylinder und ABS/ESP Steuerblock zu nahe am Motorlager verlegt wurden. Es ist nicht auszuschließen, dass die Leitung unter Umständen mit dem Motorlager in Berührung kommt und beschädigt wird. Daher tauscht Suzuki im Rahmen des Rückrufs die betroffenen Bremsleitungen aus und ersetzt sie durch neue Leitungen mit angepasster Führung. Laut Angaben von Suzuki dauert dies in der Fachwerkstätte etwa 3,5 Stunden.
Der Rückruf startete am 30.März 2014 und die Halter der betroffenen Fahrzeuge wurden durch den österreichischen Versicherungsverband kontaktiert.

Das könnte Sie auch interessieren

In dieser Fenstergröße bietet die mobile Ansicht besseren Überblick! Wenn Sie die Ansicht wechseln möchten, klicken Sie den Button jetzt wechseln