Artikel drucken
Drucken

Bentley ruft Continental GT zurück

bentley_contigt2004 © ÖAMTC
bentley_contigt2004 © ÖAMTC

Bentley Motors Ltd. ruft europaweit 389 Fahrzeuge der Modellreihe Continental GT, die zwischen Produktionsbeginn und März 2004 gefertigt wurden, wegen mangelhafter Bremsleitungen in die Werkstätten zurück. In Österreich sind laut Importeur 16 Fahrzeuge betroffen.

Wie ein Sprecher von Bentley dem ÖAMTC auf Anfrage mitteilt, kann die Bremsleitung am Befestigungs-Clip des Kühlmittelschlauches scheuern und diese in weiterer Folge beschädigt werden. Im Extremfall führt dieser Mangel zum Verlust von Bremsflüssigkeit, was sich durch einen verlängerten Pedal- und Bremsweg bemerkbar macht.

Als Abhilfemaßnahme wird bei den betroffenen Fahrzeugen der Verlauf der Bremsleitung kontrolliert und gegebenenfalls korrigiert.

Nach Angaben des Importeurs sind im Zusammenhang mit diesem Mangel keine Unfälle mit Sach- oder Personenschäden bekannt geworden.

Die betroffenen Fahrzeughalter werden im Auftrag von Bentley Wien über den Versicherungsverband informiert.

Das könnte Sie auch interessieren

In dieser Fenstergröße bietet die mobile Ansicht besseren Überblick! Wenn Sie die Ansicht wechseln möchten, klicken Sie den Button jetzt wechseln