Artikel drucken
Drucken

Bentley: Heiße Rückrufaktion

bentley_continental_gtc © ÖAMTC
bentley_continental_gtc © ÖAMTC

Die zum VW-Konzern gehörende Traditionsmarke Bentley ruft in Österreich insgesamt 404 Continental GT, Continental GT Speed, Continental GTC und Continental Flying Spur zum Austausch des Kraftstofffilters in die Werkstätten zurück. Betroffen sind Fahrzeuge aus dem Produktionszeitraum 4. Dezember 2003 bis 18. März 2008.

Wie Bentley Motors Limited dem ÖAMTC mitteilte, kann bei den genannten Fahrzeugen die Oberfläche des Kraftstofffiltergehäuses aufgrund von Streusalzeinwirkung korrodieren. Das Gehäuse könne dadurch in weiterer Folge undicht werden, zu einer Kraftstoffleckage führen und im Extremfall einen Fahrzeugbrand verursachen.

Als Abhilfemaßnahme wird bei den betroffenen Fahrzeugen ein modifiziertes Gehäuse mit korrosionsbeständiger Beschichtung eingebaut. Zusätzlich wird die Spannschelle neu positioniert, um eine Beschädigung der Beschichtung zu vermeiden.

Nach Angaben von Bentley sind bisher keine Unfälle mit Sach- oder Personenschäden bekannt geworden.

Die betroffenen Fahrzeughalter werden in den nächsten Tagen direkt über Ihren Bentley-Händler verständigt.

Das könnte Sie auch interessieren

In dieser Fenstergröße bietet die mobile Ansicht besseren Überblick! Wenn Sie die Ansicht wechseln möchten, klicken Sie den Button jetzt wechseln