Artikel drucken
Drucken

Audi TT muss zum Boxenstopp

audi_tt_coupe_neu © ÖAMTC
audi_tt_coupe_neu © ÖAMTC

Wegen einer mangelhaften Innenraumverkleidung ruft der österreichische Audi-Importeur Porsche Austria insgesamt 16 Audi TT Coupe der Modelljahre 2007 und 2008 in die Werkstätten zurück.

Bei den betroffenen Fahrzeugen kann sich im Falle eines Unfalls - mit Auslösung der Gurtstraffer - die C-Säulenverkleidung am vorderen Befestigungspunkt lösen. Durch die nicht ordnungsgemäße Befestigung der Verkleidung bestehe erhöhte Verletzungsgefahr für die Fahrzeuginsassen, teilte ein Sprecher von Porsche Austria dem ÖAMTC auf Anfrage mit.

Als Abhilfemaßnahme wird bei den Fahrzeugen jeweils die vordere Halteklammer der linken und rechten C-Säulenverkleidung ausgetauscht.

Nach Angaben des Importeurs sind im Zusammenhang mit diesem Mangel keine Unfälle mit Sach- oder Personenschäden bekannt geworden.

Die betroffenen Kunden werden von dem Rückruf, der werksintern mit der Kennung "70D1" versehen ist, schriftlich über den Versicherungsverband verständigt.

Das könnte Sie auch interessieren

In dieser Fenstergröße bietet die mobile Ansicht besseren Überblick! Wenn Sie die Ansicht wechseln möchten, klicken Sie den Button jetzt wechseln