Artikel drucken
Drucken

Audi Servicecheck

audi_a6_97 © ÖAMTC
audi_a6_97 © ÖAMTC

Porsche Austria führt in Österreich bei insgesamt 26.000 Fahrzeugen der Marken VW und Audi, wegen eines möglichen Mangels an der Vorderradaufhängung, einen sogenannten Servicecheck durch. Der Importeur betont, dass es sich bei dieser kostenlosen Aktion um keinen Rückruf handelt.

Wie der österreichische VW- und Audi-Importeur, Porsche Salzburg, dem ÖAMTC auf Anfrage mitteilt kann es bei Audi A4- und A8-Modellen der Baujahre 1994 bis 1999 und Audi A6-Modellen der Baujahre 1997 bis 1999 zu Beschädigungen an den Gummibälgen der Vorderachse kommen. Durch Feuchtigkeit und Schmutz kann dieser Mangel, der nach Angaben des Importeurs überwiegend bei Fahrzeugen mit hoher Kilometerleistung auftritt, zum vorzeitigen Verschleiß und in Einzelfällen zum Ausfall der Traglenker führen.

Aktuelle Modelle des Audi A4, A6, und A8, die seit dem Jahr 2000 auf dem Markt sind, sind nach Angaben des Importeurs nicht betroffen.

VW und Audi ersuchen die betroffenen Fahrzeughalter für die kostenlose Aktion um Terminvereinbarung mit einem Volkswagen- oder Audi-Servicebetrieb.

Das könnte Sie auch interessieren

In dieser Fenstergröße bietet die mobile Ansicht besseren Überblick! Wenn Sie die Ansicht wechseln möchten, klicken Sie den Button jetzt wechseln