Artikel drucken
Drucken

Airbagprobleme beim Suzuki Wagon R+ sorgen für Rückruf

Suzuki_2004_WagonR_01 © ÖAMTC
Suzuki_2004_WagonR_01 © ÖAMTC
Österreichweit sind 1039 Fahrzeuge des Suzuki Modells Wagon R+ aus dem Produktionszeitraum 21.12.2001 bis 31.10.2003 von der Rückrufaktion betroffen.
Auf Anfrage des ÖAMTC erklärte ein Sprecher von Suzuki Austria, dass bei den betroffenen Fahrzeugen der Fahrerairbag im Falle eines Frontalzusammenstoßes aufgrund eines Kontaktproblems der Verkabelung nicht ordnungsgemäß auslösen könnte. Als Abhilfemaßnahme wird bei den betroffenen Fahrzeugen die mangelhafte Verkabelung durch ein modifiziertes Neuteil ersetzt. Laut Angabe des Sprechers ist hierfür ein ca. 30 minütiger Werkstättenaufenthalt erforderlich.
Die Benachrichtigung der Fahrzeughalter der betroffenen Fahrzeuge erfolgt über den Versicherungsverband. Suzuki kündigte den Start der Rückrufaktion für KW 40 an, sobald alle Ersatzteile zur Verfügung stehen.

Das könnte Sie auch interessieren

In dieser Fenstergröße bietet die mobile Ansicht besseren Überblick! Wenn Sie die Ansicht wechseln möchten, klicken Sie den Button jetzt wechseln