Artikel drucken
Drucken

63 Mercedes CL und S müssen in die Werkstätten

mercedes_cl2008 © ÖAMTC
mercedes_cl2008 © ÖAMTC

Aufgrund eines mangelhaften Steuergerätes ordert Mercedes österreichweit 63 Fahrzeuge der Modellreihen CL (C 216) und S (W 221) in die Vertragswerkstätten zurück. Laut Hersteller handelt es sich dabei um Fahrzeuge aus dem Produktionszeitraum Oktober bis November 2007.

Bei den genannten Modellen kann es zu einer Fehlfunktion des Steuergerätes kommen, teilte der Sprecher von Mercedes Österreich dem ÖAMTC auf Anfrage mit. Der Defekt äußere sich durch Ausfälle der vorderen Beleuchtungseinrichtungen und Fahrtrichtungsanzeiger sowie anderer elektrischer Funktionen. Im Rahmen der Aktionen wird bei den betroffenen Fahrzeugen das linke vordere Steuergerät ausgetauscht.

Unfälle mit Sach- oder Personenschäden sind nach Angaben des Importeurs bisher keine bekannt geworden.

Die Maßnahme ist Ende April 2008 in Österreich angelaufen, laut Mercedes Österreich sind bereits die Hälfte der Fahrzeuge instandgesetzt. Die betroffenen Fahrzeughalter wurden rechtzeitig über den Versicherungsverband informiert.

Sämtliche Rückrufaktionen stehen in der ÖAMTC-Rückrufdatenbank (siehe Linkbox) zur Verfügung.

Das könnte Sie auch interessieren

In dieser Fenstergröße bietet die mobile Ansicht besseren Überblick! Wenn Sie die Ansicht wechseln möchten, klicken Sie den Button jetzt wechseln