Reisen
Kärnten/Koroška

Kärnten/Koroška

100 Jahre Volksabstimmung

© ÖAMTC Reisen
Druckoptionen

Sie können den ganzen Artikel oder einzelne Kategorien drucken. Um Kategorien zu drucken, wählen sie die gewünschten Bereiche in der Liste aus.

  • Inklusivleistungen
  • Sicher reisen im Bus
  • Impressionen zu Ihrer Reise
  • Reiseverlauf
Ganze Seite drucken

100 Jahre Volksabstimmung

nur
€ 369,-
Dokumente
Drucken
Detailprogramm Kärnten/Koroška
Infos & Buchung

Unter der Hotline

01 711 99 34000

In Ihrem ÖAMTC Reisebüro

alle Reisebüros »
Online buchen

Oder kontaktieren Sie uns, wenn Sie Informationen wünschen.  zum Kontaktformular »

Ab dem 7. Jhdt.n.Chr. bauten slawische Siedler gemeinsam mit den Nachkommen romanisierter Kelten das Fürstentum „Karantanien“ auf, das unter dem Einfluss bayerischer Missionare und deutschsprachiger Neusiedler Gestalt und Name des heutigen „Kärnten“ (slowen.: „Koroška“) annahm. Mehrsprachigkeit und Kulturvielfalt prägen dieses Land bis heute, auch wenn der Sprachnationalismus im 19. und 20. Jhdt. blutige Konflikte zwischen „Deutschkärntnern“ und „Slowenen“ mit sich brachte. Die Volksabstimmung vom 10.10.1920, in der auch ein großer Teil der Kärntner Slowenen für die Zugehörigkeit zur Republik Österreich votierte, jährt sich heuer zum 100. Mal – ein guter Anlass, auf einer spannenden Reise die umstrittene(n) Identität(en) und die bewegte Geschichte Kärntens zu erkunden!

Kärnten/Koroška

Abreise, Termin Pauschalpreis p.P im DZ EZ-Zuschlag
Von Linz Hauptbahnhof, 02.10.2020 – 04.10.2020 € 369,– € 59,–

Inklusivleistungen

  • Busreise ab/bis Linz Hauptbahnhof
  • 2 Nächtigungen in ausgewählten Hotels
  • Verpflegung: Halbpension
  • Fachkundige Reiseleitung

Sicher reisen im Bus

  • Corona konform
  • werden laufend desinfiziert
  • Sicherheitsabstand wird eingehalten

Impressionen zu Ihrer Reise

Kärnten/Koroška © ÖAMTC Reisen
Kärnten/Koroška © ÖAMTC Reisen

Reiseverlauf

  •  Abfahrt Linz Hauptbahnhof 06:50 Uhr Die Wurzeln der Mehrsprachigkeit: Karantanenmuseum Molzbichl Herzogsstuhl und Fürstenstein Klagenfurt mit Landhaus
    Das „Museum Carantana“ zeigt archäologische Funde und geheimnisvolle Inschriften aus dem Fürstentum Karantanien, dessen Ursprünge als ältestes nachrömisches Staatsgebilde Österreichs im Dunkel des Frühmittelalters liegen. Auf dem Zollfeld nördlich von Klagenfurt sehen wir den aus römischen Grabsteinen gefertigten „Herzogsstuhl“, der gemeinsam mit dem noch älteren „Fürstenstein“ das Fortleben regionaler Rechts- und Herrschaftstraditionen über nahezu 1000 Jahre dokumentiert. Ein Besuch im Klagenfurter Landhaus mit seinen Wandmalereien spannt den Bogen über die Volksabstimmung von 1920 bis zur Gegenwart.
  • Mit- und Gegeneinander: Freilichtmuseum Maria Saal Volksabstimmungs-museum Völkermarkt Peršmanhof
    Im Freilichtmuseum Maria Saal können wir zwischen bis zu 500 Jahre alten Bauernhäusern das traditionelle Landleben in den Bergtälern Kärntens nachvollziehen. Im Bezirksheimatmuseum Völkermarkt besuchen wir die Dauerausstellung zum „Abwehrkampf“ Kärntens gegen die jugoslawischen Annexionsversuche und zur Volksabstimmung von 1920. In einem abgelegenen Bergtal nahe der Südgrenze Kärntens besuchen wir den Peršmanhof, der 1941–1945 Stützpunkt kärntnerisch-slowenischer Partisanen im Kampf gegen die Nationalsozialisten und Schauplatz einer blutigen Vergeltungsaktion der SS war.
  • Kontroverse Persönlichkeiten: Jörg-Haider-Gedenkstätte Handke-Museum Griffen Bleiburg „Manfred Deix trifft Werner Berg“
    Über das kontroverse Denkmal am Ort des tödlichen Autounfalls von Landeshauptmann Jörg Haider erreichen wir das Peter-Handke-Museum in Griffen, Heimatort des streitbaren Literaturnobelpreisträgers mit kärntnerisch-slowenischen Wurzeln. Weiterfahrt nach Bleiburg, wo wir die umstrittene Ustascha-Gedenkstätte („Bleiburger Massaker“) und das Slowenische Kulturvereinshaus besuchen. Nach dem abschließenden Besuch des Werner Berg Museums, das heuer die Kärntner Charakterporträts des Malers den Karikaturen von Manfred Deix gegenüberstellt, Beginn der Rückreise.

    Programmänderungen vorbehalten!

Infos & Buchungen

Unter der Hotline

01 711 99 34000

In Ihrem ÖAMTC Reisebüro

alle Reisebüros »

Oder kontaktieren Sie uns, wenn Sie Informationen wünschen.  zum Kontaktformular »

Reiseangebots-Suche

Marokko Rundreise © ÖAMTC Reisen
ab
€ 699,-

Marrakesch

Perle Marokkos und André Hellers Anima–Garten

Jordanien #3.jpg © ÖAMTC Reisen
ab
€ 1.299,-

Jordanien

8 Tage ab/bis Amman in das Reich der Nabatäer

In dieser Fenstergröße bietet die mobile Ansicht besseren Überblick! Wenn Sie die Ansicht wechseln möchten, klicken Sie den Button jetzt wechseln