REISEN
Stromboli

Äolische Inseln & Sizilien

8 Tage Rundreise Süditalien

© Pixabay
Druckoptionen

Sie können den ganzen Artikel oder einzelne Kategorien drucken. Um Kategorien zu drucken, wählen sie die gewünschten Bereiche in der Liste aus.

  • Inklusivleistungen
  • Impressionen zu Ihrer Reise
  • Reiseverlauf
  • Starke Raucher Vom Ätna zum Stromboli: Entlang d…
Ganze Seite drucken

8 Tage Rundreise Süditalien

ab
€ 1.249,-
Dokumente
Drucken
Äolische Inseln_Detailprogramm_AT01/19
Infos & Buchung

Unter der Hotline

01 711 99 34000

In Ihrem ÖAMTC Reisebüro

alle Reisebüros »
Online buchen

Oder kontaktieren Sie uns, wenn Sie Informationen wünschen.  zum Kontaktformular »

Starke Raucher: Vom Ätna zum Stromboli - Entlang der Feuerlinie Siziliens zu den rauchenden Vulkanen und auf die Äolischen Inseln, dem vielleicht letzten Geheimtipp im Mittelmeer.

Äolische Inseln & Sizilien ab/bis Wien

Abreise, Termin Pauschalpreis p.P im DZ EZ-Zuschlag
Von Wien, 23.05.2019 – 30.05.2019 € 1.299,– € 280,–
Von Wien, 06.06.2019 – 13.06.2019 € 1.249,– € 280,–
Von Wien, 12.09.2019 – 19.09.2019 € 1.299,– € 280,–
Von Wien, 03.10.2019 – 10.10.2019 € 1.249,– € 280,–

Äolische Inseln & Sizilien ab/bis München

Abreise, Termin Pauschalpreis p.P im DZ EZ-Zuschlag
Von München, 23.05.2019 – 30.05.2019 € 1.299,– € 280,–
Von München, 06.06.2019 – 13.06.2019 € 1.249,– € 280,–
Von München, 12.09.2019 – 19.09.2019 € 1.299,– € 280,–
Von München, 03.10.2019 – 10.10.2019 € 1.249,– € 280,–

Inklusivleistungen

  • AUA Flüge ab/bis Wien nach Catania und von Plaermo retour oder Lufthansa Flüge ab/bis München nach Catania und von Palermo retour (Economy) inkl. Flughafensteuern (dzt. Stand)
  • Unterbringung im DZ in ausgesuchten 4-Sterne-Hotels der gehobenen Mittelklasse im Raum Catania/Taormina, Lipari und Cefalu inkl. lokalen Kurtaxen
  • Verpflegung: Halbpension (7x Frühstück, 6x Abendessen, 1x Mittagessen)
  • Bus, Fähr- und Bootsfahrten sowie Ausflüge im klimatisierten Reisebus lt. Reiseverlauf
  • Besuch eines Landgutes inkl. sizilianischer Imbiss mit Wein und Olivenölprobe
  • Besuch eines Orangenhains inkl. Kostprobe
  • Zusätzliche, lokale Guides (Vulcano&Lipari, Cefalu, Palermo, Monreale)
  • ÖAMTC Reisebegleitung ab/bis Wien

Wunschleistung:
Optionaler Ausflug Panarea & Stromboli mit Imbiss p.P. € 70,–
Auffahrt auf den Ätna (Seilbahn & Jeep) mit Bergführer p.P. € 65,– (buchbar vor Ort)

Impressionen zu Ihrer Reise

Stromboli © Pixabay
Äolische-Inseln-5.jpg © ÖAMTC Reisen
Äolische-Inseln-2.jpg © ÖAMTC Reisen
Äolische-Inseln-7.jpg © ÖAMTC Reisen
Äolische-Inseln-6.jpg © ÖAMTC Reisen
Äolische-Inseln-4.jpg © ÖAMTC Reisen
Äolische-Inseln-1.jpg © ÖAMTC Reisen

Reiseverlauf

  • Wien/München • Catania 
    Flug von Wien oder München nach Catania, Transfer in Ihr Hotel der gehobenen Mittelklasse im Raum Catania/Taormina.
  • Ätna 
    Heute erwartet Sie bereits das erste Highlight dieser Reise. Der Ätna ist der höchste Vulkan Europas, nach wie vor aktiv sowie ein UNESCO Welterbe seit 2013. Jahrhundertelange Eruptionen haben die umliegende Landschaft verändert und die für Sizilien typische Pflanzen- und Tierwelt zu einem mondähnlichen Gebiet verwandelt, einem Naturschutzgebiet seit 1987. Der Park und der Vulkan können entlang der zahlreichen Pfade besucht werden, die für alle Besucher offenstehen. Wer möchte, kann vor Ort optional per Seilbahn und Jeep eine Auffahrt auf den mächtigen Vulkan wagen. Ein unvergessliches Erlebnis ist Ihnen garantiert. Nach diesem Naturschauspiel kehren Sie auf einem Landgut am Fuße des Ätna (mit wunderschönem Blick auf die Zyklopenküste) ein, wo Ihnen ein typischer sizilianischer Imbiss sowie lokaler Wein gereicht wird. Außerdem haben Sie die Möglichkeit, das in der Region produzierte Olivenöl zu verkosten. Zurück in Ihr Hotel.
  • Messina • Lipari 
    Sie verlassen den Raum Taormina und machen sich auf in Richtung Lipari. Unterwegs legen Sie einen Stopp in Messina ein. Genießen Sie diesen freien Aufenthalt: Die Küstenstadt Messina dehnt sich an der Westküste Siziliens aus. Die sichelförmige Landzunge San Ranieri, die das natürliche Hafenbecken der Stadt umgibt, blickt auf die nach ihr benannte Meerenge, die Straße von Messina. Das antike Zankle, auch Tor Siziliens genannt, wurde von verschiedenen Völkern beherrscht und von zwei Erdbeben zerstört. Das letzte dieser Erdbeben im Jahr 1908 machte die Stadt dem Erdboden gleich. Diese Tragödien konnten jedoch die ruhmreiche Vergangenheit nicht auslöschen, war diese Stadt doch jahrhundertelang eine der wichtigsten Städte des Mittelmeers. Als blühender Hafen und reichste Stadt Siziliens machte es Palermo die Rolle der Hauptstadt des Königreichs streitig. Als Geheimtipp der Stadt gilt die berühmte Granita (ähnlich einem Sorbet), die Sie unbedingt in einem der Cafés probieren sollten. Die gängigste Variante wird aus Zuckersirup und viel frisch gepresstem Zitronensaft zubereitet. Diese Mischung wird unter oftmaligem Rühren nach und nach eingefroren, wobei eine körnige Masse entsteht, die im Kelchglas mit Strohhalm und Löffel serviert wird. Weiter geht es zum Hafen von Milazzo, von wo Sie die Fähre nach Lipari nehmen. Hierzulande werden sie Liparische Inseln genannt, die Italiener nennen die vulkanische Inselgruppe im Norden Siziliens aber eigentlich Äolische Inseln bzw. Isole Eolie, denn laut einer griechischen Legende lebte hier einst der Gott des Windes, Eolis. Tatsächlich sind die Winde rund um die Insel teilweise sehr wechselhaft, sodass im Laufe der Jahrhunderte einige Schiffe auf die die Inseln umgebenden Meeresgründe sanken. Das tut der Attraktivität der Inselgruppe aber keinen Abbruch – ganz im Gegenteil: die Inseln sind ein wahres Paradies für Taucher und Abenteurer aber auch für alle Ruhesuchenden. Schließlich sind die sieben bewohnten Inseln kaum touristisch frequentiert, unglaublich ursprünglich und bieten mit dem einzigen, regelmäßig aktiven Vulkan Europas ein atemberaubendes Naturschauspiel. Hotel auf Lipari.
  • Lipari • Vulcano 
    Heute lernen Sie Ihren Nächtigungsort Lipari sowie die Nachbarinsel Vulcano kennen. Lipari zeichnet sich durch eine ereignisreiche Geschichte aus, in der die Insel unter die Herrschaft zahlreicher mediterraner Mächte fiel, darunter die Griechen, die Karthager, die Römer, die Araber, die Normannen, die Angeviner und die Aragonier. Mittelpunkt der Stadt Lipari ist der mit Cafés, Bars und Restaurants gesäumte Corso Vittorio Emanuele II, der die beiden Häfen von Norden bis Süden miteinander verbindet - Marina Lunga, wo Tragflächenboote und Fähren anlegen, und Marina Corta, der malerische alte Hafen mit seiner wunderschönen Piazza mit großartigem Blick auf die schaukelnden Fischerboote, die Seefahrerkirche Anime del Purgatorio und das Meer. Hoch über dem westlichen Ausleger der Stadt und umgeben von den Befestigungsmauern aus dem 16. Jahrhundert liegen die Burg, das archäologische Museum, die Kathedrale San Bartolomeo, altertümliche griechische Ruinen und einige Panorama-Aussichts-punkte. Ein Spaziergang sowie eine einstündige Busrundfahrt um die Insel bringen Ihnen die wichtigsten Highlights näher. Per Boot geht es nach Vulcano, die Insel des „Efesto“ (Gott des Feuers), welche durch ihre unterirdischen Thermalquellen und Fangbäder Berühmtheit erlangte. Möglichkeit zum Baden. Zurück im Boot nach Lipari.
  • Lipari (optional: Panarea & Stromboli )
    Der heutige Tag steht Ihnen frei zur Verfügung auf Lipari. Optional können Sie sich für einen Bootsausflug nach Panarea und zum Stromboli entscheiden, der nach dem Mittagessen im Hotel (an diesem Tag inkludiertes Mittagessen anstatt eines Abendessens) angeboten wird. Nach der Ankunft auf Panarea kurzer Halt zum Baden und Besichtigung auf eigene Faust. Die winzige Insel Panarea, die kleinste der bewohnten Liparischen Inseln, misst gerade einmal 2,5 mal 1,8 Kilometer. Gerade dank dieser geringen Größe hat das Archipel ihren Status als "VIP-Insel" erreicht. Traumhafte Strände, tiefblaues Wasser und eine gut ausgebaute touristische Infrastruktur – all das lockt jeden Sommer eine Vielzahl von Besuchern nach Panarea und macht die Insel insbesondere unter Jet-Settern zu einem beliebten Urlaubsziel und El Dorado der Reichen und Schönen. Die kleinste der Liparischen Inseln zeigt sich elegant und mondän. Weiterfahrt nach Stromboli (individueller Aufenthalt), Die Insel hat nur eine sehr geringe Größe von 12,6 km². Spektakulärste Attraktion ist der Vulkan selbst. Daneben erlebt man wegen der Abgeschiedenheit und geringen touristischen Erschließung ein sehr ursprüngliches Ziel und aufgrund der vulkan-ischen Natur in weiten Teilen wilde, nicht urbar gemachte Land-schaft. Insbesondere die Strände der Insel aus feinem schwarzen Lavasand laden zu entspanntem Schwimmen und Tauchen ein und so manche eher selten besuchte Winkel der Insel sind wunder-schön. Nach dem Sonnenuntergang und einem Imbiss (Maccheronata & Antipasti) Fahrt zur „Sciara di Stromboli“ um die Explosionen des aktiven Vulkans zu erleben. Als „Berg, der Feuer spuckt“ erhebt sich Stromboli mit 924 Metern direkt aus dem Meer. Nach der Vollkommenheit ihres vulkanischen Kegels wurde die Insel "Strongyle", der Kreisel genannt. Seit bereits 2300 Jahren ist der Vulkan durchgängig aktiv, was ihm den Ruf als Leuchtfeuer des Mittelmeeres einbrachte. Tatsächlich navigierten antike Seefahrer nach den nächtlichen Feuergarben. Dieses gigantische Naturspektakel wird Ihnen ein Leben lang in Erinnerung bleiben. Zurück in Ihr Hotel auf Lipari.
  • Cefalu 
    Abschied von den Liparischen Inseln und Rückkehr mit der Fähre nach Sizilien. Auf Ihrer Busfahrt zu Ihrem letzten Nächtigungsziel im Raum Palermo machen Sie Halt bei einer Orangenplantage, die Sie auch besichtigen. Eine Verkostung des köstlichen Produktes ist dabei selbstverständlich. Der nächste Stopp erfolgt in Cefalu, das Sie im Rahmen einer Stadtführung kennenlernen. Cefalu bietet Erholungs-suchenden ganzjährig Sonne, einen wunderschönen weißen Sandstrand und eine charakteristische Altstadt mit zahlreichen Restaurants, Bars und Geschäften. Wie so viele Städte und Dörfer auf Sizilien hat auch die Stadt Cefalu griechische Wurzeln: Die antiken Eroberer gaben der Siedlung den Namen Kephaloidion, von dem sich der heutige Name ableitet. Nach den Griechen kamen die Römer, danach die Araber. Ihr heutiges Erscheinungsbild hingegen verdankt die Stadt den Normannen.Unter deren König Roger II. von Sizilien erlebte Cefalu im 12. Jahrhundert eine glanzvolle Epoche, von der heute noch viele bedeutende Bauwerke wie die Kathedrale und das Osterio Magno zeugen. In Cefalu steht auch etwas Zeit zur freien Verfügung, um etwa dem weltberühmten Schuster Ciccio zu besuchen, den Schuhmacher der Rennfahrer! Der Tag endet in Ihrem Hotel im Raum Cefalu.
  • Palermo • Monreale 
    Heute erleben Sie nach den zahlreichen Naturschönheiten erneut die kulturelle Pracht Siziliens. Zunächst geht es nach Palermo, den kulturellen, wirtschaftlichen und politischen Mittelpunkt Siziliens. Die Italiener lieben diese Stadt - oder sie hassen sie. Der künstlerische Reichtum der Stadt, die sowohl europäische als auch orientalische Charakterzüge hat, ist beeindruckend. Die Architektur der Stadt weist normannische, barocke, byzantinische und arabische Einflüsse auf. Im Altstadtzentrum drängen sich auf engstem Raum orientalisch anmutende Märkte und barocke Paläste und Kirchen. Zahlreiche Völker haben hier nacheinander und miteinander gelebt, haben sich Palermo streitig gemacht und haben in den volkstümlichen Traditionen und im Stadtbild ihre Einflüsse hinterlassen. Dem spüren Sie heute bei einer informativen Stadtführung nach. Weiter geht es im Anschluss ins nahe Monreale, das am Hang des Monte Caputo liegt. Der prächtige Dom mit seinem Zyklus von Goldgrundmosaiken und dem Kreuzgang ist das bedeutendste Denkmal der Normannenkunst auf Sizilien. Ein Rundgang entführt Sie in die diese längst vergangenen Zeiten. Zurück in Ihr Hotel im Raum Cefalu.
  • Palermo • Wien/München 
    Abhängig von den Flugzeiten bleibt noch etwas Freizeit bis zum Flughafentransfer, Rückflug Palermo – Wien/München.
at_01_äolische inseln&sizilien.JPG © ÖAMTC Reisen

Starke Raucher

Vom Ätna zum Stromboli: Entlang der Feuerlinie Siziliens zu den rauchenden Vulkanen und auf die Äolischen Inseln, dem vielleicht letzten Geheimtipp im Mittelmeer.
Hier geht es zur ONLINE-Geschichte im auto touring digital

Infos & Buchungen

Unter der Hotline

01 711 99 34000

In Ihrem ÖAMTC Reisebüro

alle Reisebüros »

Oder kontaktieren Sie uns, wenn Sie Informationen wünschen.  zum Kontaktformular »

Reiseangebote Italien

€ 1.139,- Apulien_Prima © ÖAMTC Reisen

Apulien

Verborgenes Juwel Italiens

Italien © sborisov

Italien (IT)

Reiseangebots-Suche

Kapverden_Coverbild © Werk
ab
€ 1.407,-

Kapverden

Frühbucherpreise bis 31.08.: Sie wohnen in Top RIU Hotelanlagen und entdecken Boa Vista & Sal

Costa Diadema groß © Costa Kreuzfahrten
ab
€ 1.199,-

Costa Diadema

Vereinigte Arabische Emirate, Oman und Katar

Burma © ÖAMTC Reisen
ab
€ 2.120,-

Burma

Myanmar-Rundreise & Baden in Khao Lak/Thailand

In dieser Fenstergröße bietet die mobile Ansicht besseren Überblick! Wenn Sie die Ansicht wechseln möchten, klicken Sie den Button jetzt wechseln