Jetzt Drucken

Mütterchen Wolga

ab
€ 2.499,-

Von Moskau ins Wolga-Mündungsdelta nach Astrachan

Zubuchbare An-/Abreise bzw. Leistungen:

  • Flug Wien - Astrachan, Moskau - Wien bzw. umgekehrt in der Economy Klasse inkl. FH-Transfer zum/vom Schiff p.P. 400,-
  • Visum Russland inkl. Bearbeitung (Wien & Umgebung) p.P. 120,-
  • AUSFLUGSPAKET INKLUSIVE
Termin Pauschalpreis p.P in der Kabine
Moskau, 15.08.2019 – 29.08.2019 2-Bett-Kabine/Standard Mitteldeck PLUS: € 2299 2-Bett-Kabine/Deluxe Oberdeck hinten/vorne: € 2799 2-Bett-Kabine/Deluxe Oberdeck: € 2999 2-Bett-Kabine/Deluxe Oberdeck PLUS: € 3199 2-Bett-Kabine/Junior Suite Oberdeck: € 3299 2-Bett-Kabine/Deluxe Panoramadeck: € 3299
Moskau, 29.08.2019 – 12.09.2019 2-Bett-Kabine/Standard Mitteldeck PLUS: € 2299 2-Bett-Kabine/Deluxe Oberdeck hinten/vorne: € 2799 2-Bett-Kabine/Deluxe Oberdeck: € 2999 2-Bett-Kabine/Deluxe Oberdeck PLUS: € 3199 2-Bett-Kabine/Junior Suite Oberdeck: € 3299 2-Bett-Kabine/Deluxe Panoramadeck: € 3299
Moskau, 12.09.2019 – 26.09.2019 2-Bett-Kabine/Standard Mitteldeck PLUS: € 2299 2-Bett-Kabine/Deluxe Oberdeck hinten/vorne: € 2799 2-Bett-Kabine/Deluxe Oberdeck: € 2999 2-Bett-Kabine/Deluxe Oberdeck PLUS: € 3199 2-Bett-Kabine/Junior Suite Oberdeck: € 3299 2-Bett-Kabine/Deluxe Panoramadeck: € 3299
Moskau, 26.09.2019 – 10.10.2019 2-Bett-Kabine/Standard Mitteldeck PLUS: € 2299 2-Bett-Kabine/Deluxe Oberdeck hinten/vorne: € 2799 2-Bett-Kabine/Deluxe Oberdeck: € 2999 2-Bett-Kabine/Deluxe Oberdeck PLUS: € 3199 2-Bett-Kabine/Junior Suite Oberdeck: € 3299 2-Bett-Kabine/Deluxe Panoramadeck: € 3299

FRÜHBUCHERBONUS

p.P. MINUS € 200,– (bereits berücksichtigt) bei Buchung bis 31.01.2020
(nicht gültig am Hauptdeck)

Inklusivleistungen

  • Kreuzfahrt an Bord der MS Thurgau Karelia in der gebuchten Kabinenkategorie
  • Vollpension an Bord (Frühstücksbuffet, Mittagessen, Abendessen) beginnend mit dem Abendessen am 1. Tag und endend mit dem Frühstück am letzten Tag
  • Tee/Kaffee/Wasser zu den Mahlzeiten
  • Willkommens Cocktail
  • Unterhaltungsprogramm an Bord
  • Gepäckservice an Bord (Anlegestelle-Kabine)
  • Alle Ein-/Ausschiffungs-/Schleusen-/Hafengebühren
  • internationaler Kreuzfahrtenleiter

Impressionen zu Ihrer Reise

Mütterchen Wolga © ÖAMTC Reisen
Mütterchen Wolga © ÖAMTC Reisen
Mütterchen Wolga © ÖAMTC Reisen
Mütterchen Wolga © ÖAMTC Reisen
Mütterchen Wolga © ÖAMTC Reisen
Mütterchen Wolga © ÖAMTC Reisen
Mütterchen Wolga © ÖAMTC Reisen
Mütterchen Wolga © ÖAMTC Reisen
Mütterchen Wolga © ÖAMTC Reisen
Mütterchen Wolga © ÖAMTC Reisen

MS Thurgau Karelia

Alle 69 Kabinen sind außenliegend. Die Hauptdeck Standard-Kabinen (10 m2, nur als Einzelbelegung buchbar) haben nicht zu öffnende Bullaugen, die Mitteldeck Standard Plus-Kabinen (13,5m2) haben zu öffnende Fenster, die Kabinen am Oberdeck und Panoramadeck haben private Balkone ebenso wie die Oberdeck Junior Suiten, unterscheiden sich aber durch ihre Größe: Oberdeck Deluxe hinten/vorne 15 m2, Oberdeck Deluxe 15,5 m2, Oberdeck Deluxe Plus 16 m2, Panorama-Deck Deluxe 18m2. Alle Kabinen sind mit Klimaanlage (außer auf dem Hauptdeck auch individuell regulierbar), Safe, TV, Haartrockner, Minibar, Bademäntel & Hausschuhe, Dusche/WC und Wandschrank ausgestattet. Die Stromspannung an Bord beträgt 220 Volt (runde zweipolige Stecker), es sind keine Zwischenstecker erforderlich. Bordarzt und Wäscheservice am Schiff verfügbar. Rauchen ist nur in speziell gekennzeichneten Zonen am Schiff erlaubt. Das Schiff verfügt über zwei Restaurants, wobei das Onega-Restaurant (52 Sitze) für die Gäste der Panoramadeck-Kabinen und Jr. Suiten vom Oberdeck vorbehalten ist, einen geräumigen Salon auf dem Panoramadeck mit Bar, einen Fitness-Raum am Oberdeck, eine kleine Sonnenecke sowie gratis WLAN.

MS Thurgau Karelia © ÖAMTC Reisen
MS Thurgau Karelia © ÖAMTC Reisen

Reiseverlauf

  • In Moskau Einschiffung. Das Schiff verweilt für eine Nacht in der russischen Hauptstadt.
  • Am Vormittag Stadtrundfahrt in Moskau. Dann gleitet das Schiff über den Moskau-Wolga-Kanal der Wolga entgegen.
  • Im historischen Städtchen Myschkin besichtigen Sie die Himmelfahrtskathedrale, das Filzstiefel- und Mausmuseum sowie eine Fotoausstellung.
  • Am Vormittag besichtigen Sie zuerst Jaroslawl, das zum „Goldenen Ring altrussischer Städte“ gehört und seinen Reichtum mittels alter Kaufmannshäuser, klassizistischer Bauten und prächtiger Kirchen und Klöster zur Schau stellt. Später machen Sie Bekanntschaft mit einer weiteren Stadt des „Goldenen Rings“, Kostroma.
  • Die malerisch gelegene Kleinstadt Ples bietet sich heute für einen Zwischenstopp an, der auch den Besuch des Lewitan-Museums mit Werken des russischen Malers umfasst.
  • In Gorodez lenken Sie im Zuge Ihres Rundganges Ihr Augenmerk auch auf das Museum für Samoware, wo rund 350 dieser russischen Wasserkocher ausgestellt sind. Den Abend verbringen Sie in Nishni Novgorod.
  • Rundgang durch das Dorf Makarjewo mit Makarios-Frauenkloster, Dreifaltigkeitskathedrale und Himmelfahrtskirche. In Kosmodemjansk Besuch des ethnografischen Freilichtmuseums.
  • Am Vormittag besuchen Sie das 1469 erstmals urkundlich erwähnte Tscheboksary, Hauptstadt der Region Tschuwaschien.
  • Heute erkunden Sie die geschichtsträchtige Region Tatarstan, indem Sie zunächst in Svijazhsk das Historische Museum besuchen und sich später in der Hauptstadt Kazan von multikulturellen Baudenkmälern wie dem Weißen Kreml oder der imposanten Kul-Scharif-Moschee beeindrucken lassen.
  • Nachdem Sie mit Tetjuschi eine weitere tartar-ische Stadt kennengelernt haben, Weiterfahrt nach Uljanovsk, dem Geburtsort Lenins, an, wo Sie im Zuge der Rundfahrt eine Menge Sehenswürdigkeiten besichtigen, die mit dem berühmten Sohn der Stadt in Zusammenhang stehen.
  • Für den heutigen Vormittag steht das elegante Samara auf dem Programm. Die Stadt erlebte ihre Blütezeit im 19. Jhdt., als sich viele Adelige und reiche Kaufleute ihre Häuser im Stil des Klassizismus und Jugendstils erbauen ließen.
  • Rundfahrt durch die Kulturstadt Saratov, die aus einer 1590 gegründeten Zarenfestung hervorging.
  • In der Großstadt Volgograd imponieren v.a. die überdimensionalen Gedenkstätten zum Zweiten Weltkrieg, darunter die monumentale Frauenfigur „Mutter Heimat“
  • auf einer Anhöhe. Als Ort der verheerenden Schlacht von Stalingrad ging die Stadt in die Weltgeschichte ein.
  • Stadtrundfahrt in Astrachan, das mit vielen historischen Gebäuden aufwarten kann.
  • Ausschiffung nach dem Frühstück.

    Programmänderungen vorbehalten!