PRESSE

PRESSE

ÖAMTC: Spritpreise leicht gestiegen

Aktuelle Kraftstoffpreise im ÖAMTC-Check

Wien (OTS) - Die monatliche Spritpreisanalyse des Mobilitätsclubs zeigt, dass Tanken im September leicht teurer als im August war: Diesel kostete im September im Durchschnitt 1,205 Euro, Super 1,249 Euro je Liter. Das bedeutet ein Plus von 2,1 bzw. 0,1 Cent gegenüber August.

Mitte September musste man an den Zapfsäulen etwas tiefer in die Tasche greifen. Das hatte mit den gestiegenen Rohölpreisen aufgrund von Drohnen-Angriffen auf Anlagen in Saudi-Arabien zu tun – vergleicht man die Tage davor und danach, waren kurzfristig Preisanstiege von rund drei Cent je Liter zu beobachten. Inzwischen ist sowohl der Preis für Super als auch für OPEC-Öl wieder auf das Niveau von vor dem Zwischenfall zurückgegangen. Der Preis für Diesel ist leicht höher als zuvor, was vermutlich auf die beginnende Heizsaison zurückzuführen ist.

Aufgrund der sich ständig ändernden Preise für Super und Diesel ist es für die Konsumenten nicht einfach, den Überblick zu behalten. Topaktuelle Preise findet man immer auf www.oeamtc.at/sprit. Auch Besitzer von iPhones und Android-Smartphones können sich die günstigsten Spritpreise mit der ÖAMTC-App jederzeit direkt auf das Handy holen.

Rückfragehinweis für Journalisten:

ÖAMTC | Öffentlichkeitsarbeit
T +43 (0)1 711 99 21218
kommunikation@oeamtc.at
https://www.oeamtc.at

Artikel drucken Pressemappe herunterladen
Kontakt

Öffentlichkeitsarbeit

Bei allen Fragen zum Thema Mobilität, z. B. Crashtests, Kraftstoffpreisen, Gesetzesinitiativen, Unfallstatistiken, alternativen Antrieben, Pannenhilfe und Einsatzzahlen sowie sämtliche Fragen zu Reise, Fahrtechnik und Flugrettung.

Mobilitätsinformation

Bei Fragen zur aktuellen Verkehrslage und Straßeninfrastruktur sowie Telematik.

In dieser Fenstergröße bietet die mobile Ansicht besseren Überblick! Wenn Sie die Ansicht wechseln möchten, klicken Sie den Button jetzt wechseln