Jetzt Drucken

ÖAMTC Fahrtechnik: Astrid Oraze und Katja Hasler sind Österreichs beste Autofahrerinnen

Zwei Steirerinnen gewinnen jeweils eine exklusive Mercedes-Benz-A-Klasse

Am 11. September 2021 wurde pandemiebedingt das "She's Mercedes Lady Day" Finale – Österreichs größter Verkehrssicherheitsaktion für Frauen – als Doppelfinale der Jahre 2020 und 2021 parallel zueinander im ÖAMTC Fahrtechnik Zentrum Teesdorf ausgetragen. Das Finale 2020 musste auf dieses Jahr verschoben werden. Astrid Oraze (47 Jahre) aus Niederschöckl (Siegerin 2021) und Katja Hasler (28 Jahre) aus Pöls-Oberkurzheim (Siegerin 2020) konnten sich unter jeweils 50 Finalistinnen durchsetzen und mit ihrem fahrerischen Können überzeugen. Die beiden Steirerinnen dürfen sich über jeweils eine Mercedes-Benz A 180 d Kompaktlimousine im Wert von über 43.000 Euro freuen. Der Bewerb wurde 2021 zum 24. Mal von der ÖAMTC Fahrtechnik in Kooperation mit den Partnern Mercedes-Benz, Michelin und Casinos Austria durchgeführt. Über die Jahre haben bisher rund 14.400 Damen an den speziell für den Bewerb zugeschnittenen Fahrtechnik Trainings teilgenommen.

Jährlich melden sich über 3.000 Frauen aus ganz Österreich haben sich für den "She's Mercedes Lady Day" angemeldet, 600 Autofahrerinnen werden jährlich für die Wettbewerbe ausgelost. In Einzelbewerben, ausgetragen in den acht ÖAMTC Fahrtechnik Zentren in ganz Österreich, stellten die Wettbewerbsteilnehmerinnen von April bis Juli 2020 und 2021 ihr Fahrkönnen, Geschicklichkeit, aber auch ihr umfangreiches Wissen über das Autofahren unter Beweis. Die jeweiligen Tagessiegerinnen qualifizierten sich für das große Finale.

"Die Veranstaltungsreihe gibt Autofahrerinnen jedes Jahr die Möglichkeit, bei den Fahrsicherheitstrainings in unseren acht Zentren Mercedes-Benz Modelle zu testen und am Finaltag unter Anleitung erfahrener Instruktorinnen und Instruktoren alle Bewerbe mit den neuesten Mercedes-Benz Fahrzeugen zu absolvieren. Außerdem erwartet die Damen ein unvergessliches Wochenende mit einzigartigem Rahmenprogramm", so Karl-Martin Studener, Geschäftsführer der ÖAMTC Fahrtechnik über das Event.

"Sicherheit gehört zur DNA von Mercedes-Benz. Darum ist der Lady Day als eine der größten Fahrsicherheitsaktionen Österreichs unverzichtbar. Wir gratulieren allen Gewinnerinnen", freut sich Carsten Dippelt, CEO von Mercedes-Benz Österreich.

Showdown beim She's Mercedes Lady Day Doppelfinale
 

Am Finaltag traten die Teilnehmerinnen aus 2020 und 2021 jeweils parallel auf dem Gelände der ÖAMTC Fahrtechnik Teesdorf in Kleingruppen gegeneinander an. Die Fahrerinnen hatten insgesamt fünf Stationen zu absolvieren und zu beweisen, wie gut sie das Fahrzeug beherrschen. Zu den Aufgaben zählten Bremsen-Ausweichen, Off Road Parcours, Zeitslalom und gleichmäßiges Fahren. Mercedes-Benz stellte einen hochwertigen Fuhrpark zu Verfügung, mit dem die Finalistinnen ihr Können demonstrierten. Als krönenden Abschluss wurden die Ladies zu einem Gala-Abend im Congress Casino Baden eingeladen. Dort wurde der Hauptreis, die Mercedes-Benz-A-Klasse von Herrn Carsten Dippelt (CEO Mercedes-Benz Österreich), an die beiden glücklichen Gewinnerinnen überreicht.

Neben den Gesamtsiegerinnen konnten sich auch die besten Lenkerinnen aller Bundesländer mit ihrer Leistung hervorheben und erhielten attraktive Preise von Mercedes-Benz, Michelin und Casinos Austria.

Bundesländer-Gewinnerinnen 2020
 

Niederösterreich: Jennifer Pichl aus Paudorf Oberösterreich: Katharina Haderer aus Münzkirchen Kärnten: Ulrike Mayrhofer aus Klagenfurt Steiermark: Edith Beck aus Hart bei Graz Salzburg: Sabine Thiess aus Zell am See Burgenland: Sonja Rohr aus Stadtschlaining Tirol: Elfriede Stadler aus Erl Wien: Uschi Pintarich aus Wien Penzing Vorarlberg: Kiara Küng aus Feldkirch

Bundesländer-Gewinnerinnen 2021
 

Niederösterreich: Sandra Fuchs aus Krems Oberösterreich: Gunda Chiba aus Marchtrenk Kärnten: Elisabeth Rauter aus Gallizien Steiermark: Eva Langer aus Graz Salzburg: Manuela Schrögnauer aus Munderfing Burgenland: Silke Kanitsch aus St. Margarethen Tirol: Barbara Fuchs aus Westendorf Wien: Michaela Markowski aus Wien Neubau Vorarlberg: Natalie Läßer aus Hittisau