Artikel drucken
Drucken

U4: Endstation Heiligenstadt gesperrt

Arbeiten bis 26. August

U4_Modernisierung-Heiligenstadt.jpg © Wiener Linien
U4_Modernisierung-Heiligenstadt.jpg © Wiener Linien

Seit Montag, den 2. Juli, bis inklusive Sonntag, den 26. August 2018, kann die U4-Endstation Heiligenstadt nicht angefahren werden, die Züge wenden dann in der Station Spittelau.

In Heiligenstadt werden die U4-Bahnsteige komplett abgetragen und neu aufgebaut. Zusätzlich werden in diesem Streckenbereich auch Gleise umgebaut bzw. Weichen neu verlegt.

Fahrgäste können zwischen Spittelau und Heiligenstadt auf die Straßenbahnlinie D und auf die S-Bahn (S40) ausweichen. Zusätzlich ist auf den Gleisen der Linie D die Ersatzlinie E4 zwischen Augasse und Nußdorf/Beethovengang unterwegs. Am Wochenende ist die Ersatzlinie E4 im Nachtverkehr wie die Nacht-U-Bahn alle 15 Minuten unterwegs.

Links
Mehr Wienthemen
ÖAMTC-Verkehrsauskunft
ÖAMTC-App
ÖAMTC-Maps
Wiener Linien

Mehr News

News aus Wien

In dieser Fenstergröße bietet die mobile Ansicht besseren Überblick! Wenn Sie die Ansicht wechseln möchten, klicken Sie den Button jetzt wechseln