Artikel drucken
Drucken

ÖAMTC und Polizei sorgten für Sichtbarkeit am Fahrrad

Sichtbarkeit schafft Sicherheit - gemeinsame Verkehrssicherheitsaktion in Wien.

Fahrrad_Aktion_Licht © ÖAMTC/Mikes
Sehen und gesehen werden © ÖAMTC/Mikes

Der Herbst ist da und damit auch erschwerte Sichtbedingungen für alle, die sich im Straßenverkehr bewegen. Unter dem Motto "Sehen und gesehen werden" setzt der Mobilitätsclub in den kommenden Wochen wieder verstärkt auf Bewusstseinsbildung und Aufkläungsarbeit.

"Sich sichtbar zu machen ist insbesondere in der dunklen Jahreszeit ein wichtiger Selbstschutz. Jeder Verkehrsteilnehmer -  vom Fußgänger, über Radfahrer bis hin zum Autofahrer - kann schon mit einfachen Maßnahmen einen Beitrag für mehr Sichtbarkeit und somit mehr Sicherheit im Straßenverkehr leisten", appelliert Ernst Kloboucnik, ÖAMTC-Landesdirektor für Wien, Niederösterreich und Burgenland.

Verkehrssicherheitsaktion auf Augenhöhe

Von Radler zu Radler: Um die Sichtbarkeit im Straßenverkehr zu erhöhen, setzt der Club mit Kooperationspartnern wie der Wiener Polizei auch gezielt Verkehrssicherheitaktionen um. Zum Auftakt wurden am 10. 10. 2018 gezielt Radfahrer angesprochen.

Fahrrad Aktion Licht © ÖAMTC/Mikes

Fahrrad Aktion Licht

Fahrrad Aktion Licht © ÖAMTC/Mikes

Fahrrad Aktion Licht

Fahrrad Aktion Licht © ÖAMTC/Mikes

Fahrrad Aktion Licht

Fahrrad Aktion Licht © ÖAMTC/Mikes

Fahrrad Aktion Licht

Fahrrad Aktion Licht © ÖAMTC/Mikes

Fahrrad Aktion Licht

Fahrrad Aktion Licht © ÖAMTC/Mikes

Fahrrad Aktion Licht

Fahrrad Aktion Licht © ÖAMTC/Mikes

Fahrrad Aktion Licht

Fahrrad Aktion Licht © ÖAMTC/Mikes

Fahrrad Aktion Licht

Fahrrad Aktion Licht © ÖAMTC/Mikes

Fahrrad Aktion Licht

Fahrrad Aktion Licht © ÖAMTC/Mikes

Fahrrad Aktion Licht

Fahrrad Aktion Licht © ÖAMTC/Mikes

Fahrrad Aktion Licht

Fahrrad Aktion Licht © ÖAMTC/Mikes

Fahrrad Aktion Licht

Fahrrad Aktion Licht © ÖAMTC/Mikes

Fahrrad Aktion Licht

Fahrrad Aktion Licht © ÖAMTC/Mikes

Fahrrad Aktion Licht

Fahrrad Aktion Licht © ÖAMTC/Mikes

Fahrrad Aktion Licht

Fahrrad Aktion Licht © ÖAMTC

Fahrrad Aktion Licht

Fahrrad Aktion Licht © ÖAMTC/Mikes

Fahrrad Aktion Licht

Fahrrad Aktion Licht © ÖAMTC/Mikes

Fahrrad Aktion Licht

Die dunkle Jahreszeit hält für Radfahrer unterschiedliche Herausforderungen bereit. Feuchtes Laub, Kanaldeckel und Straßenbahnschienen erhöhen die Sturzgefahr, Nebel und Dämmerung tun ihr Übriges. Zur Erhöhung der eigenen Sicherheit, sollten Radler besonders jetzt auf eine vorausschauende und angepasste Fahrweise sowie auf die richtige Ausrüstung, eine funktionierende Beleuchtung und gute Sichtbarkeit achten.

Polizei und ÖAMTC-Mitarbeiter waren im Rahmen der abendlichen Aktion gemeinsam am Ring-Radweg unterwegs – und zwar mit ihrer Fahrrad-Einsatzflotte. Schlecht sichtbare Pedalritter bzw. jene mit mangelhafter Fahrrad-Beleuchtung wurden von den Kooperationspartnern angehalten. „Bewusstseinsbildung von Radler zu Radler stand dabei im Mittelpunkt, es wird auf den Mangel der schlechten Sichtbarkeit aufmerksam gemacht und über Gefahren aufgeklärt“, so Michael Takacs, Leiter der Landesverkehrsabteilung Wien. Um für eine sichere Weiterfahrt zu sorgen, wurden gröbere Mängel von den ÖAMTC E-Bike Pannenfahrern an Ort und Stelle behoben und kostenlose Speichen-Reflektoren ausgegeben.  

Mach dich sichtbar

Unter dem Motto „Sehen und gesehen werden“ werden in den kommenden Wochen auch Initiativen für Fußgänger und Autofahrer umgesetzt. Neben Bewusstseinsbildung und Aufklärungsarbeit bedarf es aber auch entsprechender Produkte.

In den ÖAMTC-Stützpunkten ist eine breite Produktauswahl an reflektierenden Sicherheitsartikel erhältlich. Von reflektierenden Hauben oder Rucksackhüllen bis hin zu Reflektor-Bändern und vieles mehr. Es soll ein Angebot sein, um sichtbar und damit sicherer durch die dunkle Jahreszeit zu kommen. Denn alleine mit Reflektoren wird man fünf Mal früher wahrgenommen. Das kann Leben retten.

Mehr News

News aus Wien

In dieser Fenstergröße bietet die mobile Ansicht besseren Überblick! Wenn Sie die Ansicht wechseln möchten, klicken Sie den Button jetzt wechseln