Artikel drucken
Drucken

Bauarbeiten für Schleife im Sonnwendviertel

Zwei neue Bim-Stationen für den D-Wagen

Schleife_D_Wagen .jpg © Manfred Helmer
Schleife D-Wagen © Manfred Helmer

Die Linie D wird vom Hauptbahnhof ins Sonnwendviertel verlängert und hält ab September 2019 in der neuen Endstelle Absberggasse. Die Vorarbeiten an der neuen Umkehrschleife in der Absberggasse haben bereits begonnen.

Auf der insgesamt 1,1 Kilometer langen Strecke ab der bisherigen Endstelle Alfred-Adler-Straße beim Hauptbahnhof und entlang des Helmut-Zilk-Parks entstehen zwei neue Haltestellen: beim Bildungscampus in der Hlawkagasse und die neue Endhaltestelle bei der Absberggasse. Bei der künftigen Endhaltestelle entsteht zudem eine Umsteigemöglichkeit zur jetzigen Linie 6 - später kann man hier zur künftigen Linie 11 umsteigen.

Neue Gleisanbindung an die Linie 6

Von 1. August bis zum 3. September entsteht eine Gleisverbindung von der Linie 6 zur neuen Umkehrschleife, damit die Straßenbahn der Linie 6 hier im Fall von Kurzführungen wenden kann.

Sperre wegen Arbeiten

Für diese Gleisanbindung an die neue Umkehrschleife müssen im Kreuzungsbereich Absberggasse – Gudrunstraße in diesem Zeitraum neue Gleise verlegt werden. Eine lokale Ausweichroute für den Autoverkehr führt von der Gudrunstraße in die Eva-Zilcher-Gasse über die Südbahnhofbrücke in die Faradaygasse, in die Hüttenbrennergasse und über die Arsenalstraße in die Geiselbergstraße. Stadteinwärts verläuft die Route ab der Geiselbergstraße über Kujanikgasse, Spinngasse und Schlechtastraße in die Gänsbachergasse und ab der Faradaygasse über dieselbe Strecke wie stadtauswärts.

Links:
Mehr Wienthemen
ÖAMTC-Verkehrsauskunft
ÖAMTC-App
ÖAMTC-Maps

Mehr News

News aus Wien

In dieser Fenstergröße bietet die mobile Ansicht besseren Überblick! Wenn Sie die Ansicht wechseln möchten, klicken Sie den Button jetzt wechseln