Artikel drucken
Drucken

A23: Großbaustelle Inzersdorf

Arbeiten bis voraussichtlich August 2018

A23 Inzersdorf Richtung Norden © ÖAMTC
A23 Inzersdorf Richtung Norden © ÖAMTC
A23 Altmannsdorfer Ast Richtung Norden © ÖAMTC
A23 Altmannsdorfer Ast Richtung Norden © ÖAMTC

Bis 2018 wird die A23 rundum erneuert. Insgesamt werden 328 Millionen Euro in die Sanierung investiert.

Hochstraße Inzersdorf

Bis August 2018 wird der Neubau der Hochstraße Inzersdorf in Angriff genommen.

Gearbeitet wird ab dem Knoten Inzersdorf bis zur Hanssonkurve. Es gilt in beiden Richtungen Tempo 60! Section-Control aktiv! Vorsicht: Der Bereich der Section Control wurde bis kurz nach der Hanssonkurve verlängert!

Der Verkehr auf der A23 Richtung Norden wird auf zwei Fahrstreifen leicht verschwenkt. Der dritte Fahrstreifen von der Sterngasse kommend wurde verlängert und mündet vor der Laxenburger Straße wieder ein. Die Abfahrt Altmannsdorf/Inzersdorf Richtung Süden ist nicht mehr vorverlegt.

Neue Auffahrt Sterngasse Richtung Norden

Die provisorische Auffahrt hat eine Besonderheit: Enger Kurvenradius und daher gilt eine Geschwindigkeitsbeschränkung von 30 km/h. Bis etwa 23. April 2018 bleibt die neue Spurführung aufrecht.

Altmannsdorfer Ast - Knoten Inzersdorf

Richtung Altmannsdorf zwischen Altmannsdorfer Ast und Knoten Inzersdorf stehen den Autofahrern zwei Fahrstreifen zur Verfügung. Richtung Inzersdorf bleibt weiterhin nur ein Fahrstreifen. Geschwindigkeitsbeschränkung von 60 km/h.

Geplante Arbeiten ab 2019

St. Marx und Kaisermühlen

Die Arbeiten auf der Wiener Südost Tangente (A23) gehen 2019 weiter. Geplant sind die Anschlussstellen Hochstraße St. Marx sowie der Bereich Kaisermühlen.

Hier geht es zum Verkehrsservice / Wien Baustellen

Links

In dieser Fenstergröße bietet die mobile Ansicht besseren Überblick! Wenn Sie die Ansicht wechseln möchten, klicken Sie den Button jetzt wechseln