Artikel drucken
Drucken

Bus und Bahn fahren während des Lockdowns regulär

Fahrscheinverkauf im Bus eingestellt, aber weiterhin Ticketplicht

Stadtbus_Bregenz © Stadtwerke Bregenz
Stadtbus_Bregenz  -  Symbolfoto © Stadtwerke Bregenz

In Vorarlberg verkehren die Linienbusse und die Nahverkehrszüge auch in den nächsten Wochen nach dem gewohnten Fahrplanangebot. Ausnahme sind Nacht-S-Bahnen und Nachtbusse. Die Schülerverstärker wurden ebenfalls eingestellt.

Weiterhin aufrecht bleibt auch der grenzüberschreitende öffentliche Bus- und Bahnverkehr in die Schweiz, nach Liechtenstein oder Deutschland.

Aus Sicherheitsgründen wurde der Ticketverkauf beim Buspersonal eingestellt. Der Fahrschein kann digital via FAIRTIQ-App kontakt- und bargeldlos oder bei den Fahrscheinautomaten sowie in den Servicestellen erworben werden.

Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes ist in allen öffentlichen Verkehrsmitteln, an Haltestellen, Bahnsteigen und in Bahnhöfen für alle Fahrgäste ab 6 Jahren verpflichtend. Schutzvisiere sind mittlerweile nicht mehr erlaubt, es ist ein eng anliegender MNS zu tragen.

Mehr News

News aus Vorarlberg

ÖAMTC Stützpunkt