Artikel drucken
Drucken

Bregenzer Festspiele 2021

Anreisetipps

Festspiele_Bregenz_2019 © ÖAMTC
Festspiele_Bregenz_2019 © ÖAMTC

Von 21. Juli bis 22. August locken die Bregenzer Festspiele heuer nach pandemiebedingter Pause zum 75. Mal Kulturinteressierte an den Bodensee. Die Hauptattraktion des Sommerfestivals ist Rigoletto von Giuseppe Verdi. 

Die Zubringer zum Festspielgelände sind die Rheintal Autobahn (A14) im Bereich Pfänder und City Tunnel in Bregenz, die Vorarlberger Straße (L190) von Lochau nach Bregenz sowie die Schweizer Straße (L202) vom Grenzübergang St. Margrethen-Höchst über Hard nach Bregenz. Gebührenpflichtige Parkplätze stehen in ausreichender Zahl zur Verfügung.

„Erfahrungsgemäß steigt das Verkehrsaufkommen auf den Zufahrten bereits zwei Stunden vor Beginn der Vorstellungen", weiß Jürgen Wagner vom ÖAMTC Vorarlberg. Alternativ zur Anreise mit dem eigenen Pkw kommen Festspielbesucher mit Bus und Bahn sehr bequem zu den Veranstaltungen am See: Festspiel-Tickets berechtigen zur kostenlosen Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel. Außerdem sind zu Seeaufführungen Schiffszubringer eingerichtet.

Mehr News

News aus Vorarlberg

ÖAMTC Stützpunkt