Artikel drucken
Drucken

Bregenzer Festspiele 2018

Anreisetipps

Bregenzer_Festspiele_1.jpg © idealtours.at
Bregenzer_Festspiele_1.jpg © idealtours.at

Von 18. Juli bis 19. August steht Bregenz wieder ganz im Zeichen der Festspiele, tausende Besucher werden erwartet. Die Hauptattraktion des Sommerfestivals ist Georges Bizets Oper Carmen, die auf Europas größter Seebühne spektakulär in Szene gesetzt wird.

Tipps für eine staufreie Anreise:

Die Hauptzubringer zum Festspielgelände sind die Rheintal Autobahn (A14) Bereich Pfänder und City Tunnel in Bregenz, die Vorarlberger Straße (L190) von Lochau nach Bregenz sowie die Schweizer Straße (L202) vom Grenzübergang St. Margrethen-Höchst überHard nach Bregenz. Gebührenpflichtige Parkplätze stehen in ausreichender Zahl zur Verfügung.

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Die Eintrittskarte mit dem Aufdruck "vmobil" gilt am Tag der Aufführung als Gratis-Ticket für Bus und Bahn innerhalb des Verkehrsverbunds Vorarlberg. Bahnhof und Busbahnhof Bregenz sind nur fünf Gehminuten vom Festspielhaus entfernt. Die Rückfahrt nach Aufführungsschluss ist an allen Aufführungstagen durch zusätzliche Zug- und Buslinien gewährleistet (Einschränkung bei einer wetterbedingten Verlegung ins Festspielhaus).

Anreise mit dem Schiff

Zu jeder Seeaufführung ist ab Lindau (ab 19.30 Uhr) und Bad Schachen (ab 19.55 Uhr) ein Schiffszubringer eingerichtet, der die Gäste auch nach der Vorstellung wieder zurück bringt. Das Schiff legt direkt bei der Seebühne an.

Mehr News

News aus Vorarlberg

In dieser Fenstergröße bietet die mobile Ansicht besseren Überblick! Wenn Sie die Ansicht wechseln möchten, klicken Sie den Button jetzt wechseln