Artikel drucken
Drucken

Sperre der Außerfernbahn zwischen Reutte und Ehrwald

Umfangreiche Arbeiten und Schienenersatzverkehr bis 26. April.

Schienenersatzverkehr © ÖAMTC
Schienenersatzverkehr © ÖAMTC

Zwischen Reutte und Innsbruck ist der Schienenverkehr wieder möglich, der Schienenersatzverkehr von Reutte nach Imst wurde daher eingestellt.

Entlang der Strecke der Außerfernbahn müssen wichtige Instandhaltungsarbeiten durchgeführt werden. Aus diesem Grund bleibt die Bahnstrecke zwischen Reutte in Tirol und der Staatsgrenze bei Ehrwald bis 26. April (05:00 Uhr) für den gesamten Zugverkehr gesperrt. Zwischen Vils Stadt und Garmisch-Partenkirchen verkehrt daher ein Schienenersatzverkehr.

ACHTUNG:

Für die Ausreise aus Tirol wird ein maximal 48 Stunden alter, negativer Coronatest benötigt. Informationen zu Einreiseauflagen nach Bayern hier.

Mehr News

News aus Tirol

ÖAMTC Stützpunkt