Artikel drucken
Drucken

Landecker Straße (L76): Einbahnregelung ab 11. Dezember

Straße derzeit noch gesperrt, Umleitung durch den Tunnel Landeck.

Sperre_L76 © ÖAMTC
Sperre_L76 © ÖAMTC

Die Landecker Straße (L76), die Verbindung Landeck - Fließ, wird im Baustellenbereich der Schlossgalerie ab 11. Dezember 2021 teilweise geöffnet. Planmäßig wird es dort eine einspurige Verkehrsführung als Einbahn geben. Verkehrsteilnehmer können ab dann nur aus dem Süden, also vom Oberen Gericht, einspurig durch die Baustelle nach Landeck fahren. Zurück kann bis zum Ende der Baustelle nur der Landecker Tunnel genutzt werden.

Der gesamte Verkehr wird derzeit durch den Landecker Tunnel (A12) umgeleitet. Dieser kann, weil es keine andere zumutbare Umfahrungsmöglichkeit gibt, ohne Vignette genutzt werden.

Detailinformation zur Vignettenbefreiung Landecker Tunnel

  • Fährt man auf der A12 Richtung Bregenz besteht Vignettenpflicht und es gibt somit keinen Bezug zur Vignettenfreiheit im Landecker Tunnel
  • Fährt man von Zams Richtung Reschenpass, so ist der Abschnitt (ca. 100 m A12 und Landecker Tunnel) vignettenfrei.
  • Fährt man vom Reschenpass Richtung Bregenz oder Innsbruck, wurde ein zusätzliches Schild nach der Ausfahrt aus dem Tunnel angebracht. Fährt man trotzdem Richtung Innsbruck, besteht Vignettenpflicht.
  • Fährt man Richtung Bregenz, muss man die nächste Ausfahrt (Zams) nehmen und über das niederrangige Straßennetz Richtung Innsbruck oder Bregenz fahren.
  • Bei der Retourfahrt vom Landecker Tunnel muss man Richtung Bregenz fahren und die Ausfahrt ZAMS auf das niederrangige Straßennetz nehmen.

Für Traktoren, Mopeds oder Radfahrer, die den A12-Tunnel nicht nützen dürfen, und für Anrainer ist eine örtliche Umleitung über den Gramlachweg eingerichtet. Auf dieser Umleitungsstrecke gelten eine Beschränkung von 5 Tonnen und eine Breitenbeschränkung von 2,3 m.

Mehr News

News aus Tirol

ÖAMTC Stützpunkt