Artikel drucken
Drucken

Innsbruck: Baustelle Südtiroler Platz

Verkehrsbehinderungen vor dem Innsbrucker Hauptbahnhof

Innsbruck_Hbf © ÖAMTC
Innsbruck_Hbf © ÖAMTC
Innsbruck_Hbf © ÖAMTC
Innsbruck_Hbf © ÖAMTC

Am 15. April haben im Bereich des Südtiroler Platzes vor dem Innsbrucker Hauptbahnhof umfangreiche Umbauarbeiten begonnen. Abgeschlossen soll die Sanierung, die in drei Bauphasen unterteilt ist, voraussichtlich am 6. Dezember sein.

Rund um den Hauptbahnhof kommt es zu Änderungen der Verkehrsführung. So gilt mit Beginn der Baustelle die Einbahn-Regelung in der gesamten Adamgasse, die dann nur vom Bozner Platz kommend einfahrbar ist. Der Südtiroler Platz kann weiterhin von Fahrtrichtung Süden Richtung Norden einspurig gequert werden. Eine Fahrmöglichkeit von Norden nach Süden entfällt.

Für Fußgängerbleiben alle Gehsteige mit kleinen Einschränkungen erreichbar. Die Adamgasse bleibt für Radfahrer in beiden Richtungen befahrbar. Die Ein- und Ausfahrt von den Tiefgaragen ist jederzeit möglich.

Auswirkungen auf den öffentlichen Verkehr

Im Zuge der Baumaßnahmen kommt es zu einer leicht abgeänderten Linienführung. Alle VVT Linien fahren aber jede Haltestelle am Hauptbahnhof Innsbruck wie gewohnt an. Dennoch kann es in der Zeit der Baustelle ab 15. April zu Einschränkungen und Verspätungen kommen.

Was wird saniert

Im Jahr 2005 wurde der Südtiroler Platz vor dem Hauptbahnhof mit einem rötlichen Asphalt-Belag gestaltet. Mittlerweile ist dieser dringend sanierungsbedürftig. Auch an den Kreuzungen mit der Brixner Straße und Salurner Straße ist die technische Lebensdauer für die Asphaltfahrbahn erreicht. Im Zuge der Sanierung erneuert die IVB die beiden Gleisbögen im Bereich „Uhrturm“.

Mehr News

News aus Tirol

In dieser Fenstergröße bietet die mobile Ansicht besseren Überblick! Wenn Sie die Ansicht wechseln möchten, klicken Sie den Button jetzt wechseln