Artikel drucken
Drucken

FIS Nordische Ski Weltmeisterschaften in Seefeld

Übersicht Straßensperren, Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln ist gratis

Langlaufen_Seefeld © Stephan Elsler
Langlaufen_Seefeld © Stephan Elsler

In der Olympiaregion Seefeld findet von 19. Februar bis zum 3. März 2019 die Nordische Ski-WM statt. Es werden rund 200.000 Besucher erwartet.

Übersicht Straßensperren

Die Möserer Straße (L36) wird zwischen Seewaldalm und WM-Halle Seefeld sowie die Leutascher Straße (L14) zwischen der Zufahrt Gschwandtkopf und der WM-Halle an allen Veranstaltungstagen von 8:00 bis 18:00 Uhr gesperrt. Ausnahme: Skisprungbewerbe am 1. und 2. März. An diesen Tagen werden die L36 und die L14 von 8:00 Uhr bis 20:00 Uhr gesperrt.

LKW-Fahrverbot über 3,5 t Gesamtgewicht in beiden Fahrtrichtungen auf der Buchener Straße (L35) zwischen der Zufahrt zum Interalpen-Hotel und Leutasch/Moos ebenfalls an allen Veranstaltungstagen von 08:00 bis 18:00 Uhr bzw. 08:00 bis 20:00 Uhr bei den Skisprungbewerben.

Die Zu- und Abfahrt mit Pkw von und nach Leutasch ist jederzeit über die Buchener Straße (L35), Telfer Berg und die Bodenstraße (L75) möglich.

Die Zu- und Abfahrt mit Pkw von und nach Seefeld ist über die Seefelder Straße (B177), den Zirler Berg und über die L35, Telfer Berg bzw. Leutascher Straße (L14) immer möglich.

Die Zufahrt nach Seefeld über Seefeld Nord von Scharnitz kommend ist gesperrt.

Wegen des Shuttleverkehrs im gesamten Ortsgebiet von Seefeld ist mit Verzögerungen und Beeinträchtigungen des Verkehrs zu rechnen sein.

Parkplätze für Besucher

Auffangparkplätze wird es in Telfs/Pfaffenhofen sowie in Scharnitz/Gießenbach geben. Von dort werden in regelmäßigen Abständen Schuttlebusse zu den Wettkampfplätzen verkehren. Die Kapazität der Auffangparkplätze beträgt ca. 4.000 Pkw.

Die Shuttlebusse sind für Eventbesucher eingerichtet und können nur mit einer gültigen Eintrittskarte genutzt werden.

Mit dem Bus:Scharnitz (Gießenbach) ab 2 Stunden vor dem Wettkampfbeginn im 5 Minuten Takt. Danach im 15-Minuten Takt.Telfs (Pfaffenhofen) ab 2 Stunden vor dem Wettkampfbeginn im 15 Minuten Takt. Danach im Halbstundentakt.

In der Olympiaregion können die regionalen Busse genutzt werden. Diese werden während der WM verstärkt im Einsatz sein.

Mit einem gültigen Veranstaltungsticket können sämtliche VVT und ÖBB Verbindungen am auf der Eintrittskarte angegebenen Tag in gesamt Tirol kostenfrei benützt werden. Ebenso inkludiert sind sämtliche Verbindungen der IVB. Von dieser Regelung ausgenommen sind die Fernverkehrszüge (RJ usw.) der ÖBB.

Mehr News

News aus Tirol

In dieser Fenstergröße bietet die mobile Ansicht besseren Überblick! Wenn Sie die Ansicht wechseln möchten, klicken Sie den Button jetzt wechseln