Artikel drucken
Drucken

Drei Fußgängerstraßen in Innsbruck

Innallee, St. Nikolaus-Gasse und Angerzellgasse nur für Fußgänger und Anrainerverkehr.

Innsbruck am Inn © Mario Webhofer
Innsbruck am Inn © Mario Webhofer

Seit 5. Mai gelten in Innsbruck die Innallee vom Walterpark bis zum Emile-Bethouart-Steg, die St. Nikolaus-Gasse und die Angerzellgasse als Fußgängerstraßen. Diese wurden eingeführt, weil die Gehsteige in diesen Bereichen zu schmal sind, um den Corona-Sicherheitsabstand der Fußgänger zu gewährleisten. 

Erlaubt ist nur der motorisierte Anrainerverkehr. 

Diese Maßnahme gilt bis auf Widerruf.

Weitere Links

Mehr News

News aus Tirol

ÖAMTC Stützpunkt