Artikel drucken
Drucken

Drei Fußgängerstraßen in Innsbruck

Innallee, St. Nikolaus-Gasse und Angerzellgasse nur für Fußgänger und Anrainerverkehr.

Innsbruck am Inn © Mario Webhofer
Innsbruck am Inn © Mario Webhofer

Seit 5. Mai gelten in Innsbruck die Innallee vom Walterpark bis zum Emile-Bethouart-Steg, die St. Nikolaus-Gasse und die Angerzellgasse als Fußgängerstraßen. Diese wurden eingeführt, weil die Gehsteige in diesen Bereichen zu schmal sind, um den Corona-Sicherheitsabstand der Fußgänger zu gewährleisten. 

Erlaubt ist nur der motorisierte Anrainerverkehr. 

Diese Maßnahme gilt bis auf Widerruf.

Weitere Links

Mehr News

News aus Tirol

In dieser Fenstergröße bietet die mobile Ansicht besseren Überblick! Wenn Sie die Ansicht wechseln möchten, klicken Sie den Button jetzt wechseln