ÖAMTC Logo
ÖAMTC Logo
Artikel drucken
Drucken

Zahlreiche Behinderungen nach Unwettern in Österreich

Sperre der A9 zwischen Deutschfeistritz und Sankt Michael bis voraussichtlich 21. Juni.

Erdrutsch Privat
Erdrutsch © Privat

Wegen der Unwetter der letzten Tage kam es zu zahlreichen Sperren und Behinderungen auf den Straßen Österreichs.

Die Pyhrn Autobahn (A9) bleibt nach mehreren Murenabgängen zwischen dem Knoten Deutschfeistritz und Knoten Sankt Michael bis voraussichtlich 21. Juni in beide Richtungen komplett gesperrt. Der Verkehr wird daher ab St. Michael beziehungsweise Deutschfeistritz über die Semmering Schnellstraße (S6) und die Brucker Schnellstraße (S35) umgeleitet.

Wegen der Sperre der A9 wurden Arbeiten in den Tunneln Kaltenbach und Kirchdorf auf der S35 abgesagt, um die Ausweichstrecke freihalten zu können.

Am vergangenen Wochenende gingen 5 Muren auf die Autobahn ab, durch weitere Regenfälle kamen etliche weitere Rutschungen auf einem 2 Kilometer langen Abschnitt hinzu. Die Asfinag geht davon aus, dass die A9 bis zum 21. Juni soweit geräumt und repariert ist, dass sie wieder geöffnet werden kann. Die vollständige Sanierung dieses Bereichs wird mehrere Wochen in Anspruch nehmen. In diesem Zeitraum wird es in Richtung Süden zwei etwas verengte Fahrstreifen geben, die abschnittsweise durch eine Betonleitwand zu den Schadstellen abgesichert sind. Richtung Norden wird die A9 uneingeschränkt befahrbar sein.

Aktuelle Infos im ÖAMTC-Verkehrsservice hier.


Hauptbetroffene Regionen:

Neben der Region Graz-Umgebung waren in der Steiermark auch die Bezirke Hartberg-Fürstenfeld und Murtal stark betroffen. Auch im Burgenland richteten die Unwetter starke Schäden an. Hauptbetroffen waren die Bezirke Güssing und Oberwart.

Nach wie vor ist die Gschriebenstein Straße (B56) nicht passierbar. Mehrere Landesstraßen sind noch nicht befahrbar. Einige Verbindungen (besonders im Raum Hartberg - Pinggau) sind so stark in Mitleidenschaft gezogen worden, dass die Instandsetzung mehrere Wochen dauern wird, wie am Mittwoch bekannt wurde.

Behinderungen in Osttirol

Auch in Osttirol verursachten starke Regenfälle in der Nacht auf Mittwoch zahlreiche Behinderungen. Auf der Felbertauern Straße (B108) wurde zwischen Ainet und St. Johann im Walde ein Gegenverkehrsbereich eingerichtet.

Auch in den nächsten Tage soll das Wetter wechselhaft bleiben. Da vielerorts die Böden bereits gesättigt sind, kann es regional zu weiteren Überschwemmungen und Murenabgängen kommen.

Behinderungen im Bahnverkehr:

ÖBB-Strecke zwischen Graz und Bruck an der Mur gesperrt

Die Aufräum- und Reparaturarbeiten können bis Freitag laut ÖBB nur tagsüber gemacht werden. Ein Schienenersatzverkehr mit Autobussen wurde eingerichtet. Bis inklusive Freitag kommt es täglich zu einer Streckensperre für den Nahverkehr von 08:15 bis 18:00 Uhr und für den Fernverkehr von 08:15 bis 16:15 Uhr.

Streckenunterbrechung Friedberg - Hartberg
Wegen Reparaturarbeiten nach Unwetterschäden sind zwischen Friedberg und Hartberg bis voraussichtlich 23.06.2024, 23:55 Uhr keine Fahrten möglich. Es wurde ein Ersatzverkehr mit Bussen eingerichtet.

Weiterführende Links

Mehr News

News aus Steiermark

ÖAMTC Stützpunkt