ÖAMTC Logo
ÖAMTC Logo
Artikel drucken
Drucken

MotoGP in Spielberg

Staugefahr am 21. August. 

MotoGP Spielberg Race Action © Joerg Mitter Red Bull Content Pool.jpg © Joerg Mitter Red Bull Content Pool
MotoGP Spielberg Race Action © Joerg Mitter Red Bull Content Pool.jpg © Joerg Mitter Red Bull Content Pool

Spielberg wird vom 19. bis 21. August zum Mekka für MotoGP-Fans. Tausende Fans werden ins Murtal reisen, um ihre Idole live zu erleben. Verzögerungen auf den Zufahrten zum Red Bull Ring werden nicht ausbleiben. Der ÖAMTC rechnet aber vor allem bei der Abreise am Sonntag mit langen Staus.

Ab Donnerstag, wenn die ersten Camper:innen Richtung Red Bull Ring unterwegs sind, ist mit erhöhtem Verkehrsaufkommen im Murtal zu rechnen, der Hauptanreisetag ist erfahrungsgemäß jedoch der Sonntag. Um langen Staus zu entgehen, sollte man daher möglichst früh am Red Bull ankommen. Ab etwa 8.00 Uhr wird die Anreise voll einsetzen, bis etwa 11.00 Uhr wird es Verzögerungen auf der Murtal Schnellstraße (S36), der Gaberl Straße (B77), der Friesacher Straße (B317) sowie auf den direkten Zufahrten zu den Parkplätzen geben.

Gästen, die über die A9 (Pyhrn Autobahn) anreisen, sollten vor Fahrtantritt die aktuelle Stausituation auf der geplanten Route checken (ÖAMTC-Verkehrsservice oder Routenplaner). Immer wieder kommt es zu starken Verzögerungen vor dem Baustellenbereich zwischen Gratkorn Nord und Übelbach. Als Alternative bietet sich für Reisende aus dem Süden die Strecke über die A2 und den Obdacher Sattel (B78) an.

Von Linz kommend ist die Baustelle zwischen St. Pankraz und Windischgarsten besonders stauträchtig. Hier gibt es keine zeitsparenden Umfahrungen, es bleibt nur die Möglichkeit früher zu starten.

Campinggästen wird empfohlen, bereits am Donnerstag anzureisen. Am Freitag könnte es schon enger werden, weshalb für diesen Tag die Anreise zu den Camping-Plätzen bis 10.00 Uhr empfohlen wird - am Samstag sogar bis 9.00 Uhr. Mit LED-Hinweisen werden die Fans zu ihren reservierten Zelt-Plätzen abgleitet.

Parkplätze:
Im Nahbereich des Red Bull Rings stehen ausreichend Pkw-Stellplätze zur Verfügung. Bereits auf der Murtal Schnellstraße kommt das bewährte Verkehrsleitsystem zum Einsatz, das entsprechend der Ticketfarben die jeweiligen Parkplätze anzeigt. Auch die Exekutive ist vor Ort und hilft bei Bedarf.


Anreise mit Bahn und Bus oder Bike:

Um bereits die Anreise so angenehm wie möglich zu gestalten, wird empfohlen, das eigene Fahrzeug in der Garage zu lassen und alternative Varianten zu wählen.

Bahn und Bus:

Für Bahnreisende stehen von Freitag bis Sonntag kostenlose Shuttlebusse bereit.


Bahnhof Knittelfeld:

  • 08:00 Uhr – 20:00 Uhr im 20-Minuten-Takt
  • 20:00 Uhr – 23:00 Uhr im 30-Minuten-Takt (Sonntag bis 19:00)

Bahnhof Judenburg:

  • 08:00 Uhr – 20:00 Uhr im 30-Minuten-Takt
  • 20:00 Uhr – 23:00 Uhr im 60-Minuten-Takt (Sonntag bis 19:00)

Park & Bike: Für Fans, die den Staus auf den letzten Kilometern ausweichen möchten, wurde bei der Therme Fohnsdorf ein Park & Bike Parkplatz eingerichtet. Aus beiden Richtungen erfolgt die Zufahrt über Judenburg-Ost. Über gekennzeichnete Radwege geht es dann zu den Bike-Abstellplatzen in unmittelbarer Nähe zum Red Bull Ring an der L503 (Spielbergerstraße).

Heimreise:

Im Gegensatz zur Anreise, die gestaffelt erfolgt, werden nach dem Event die Gäste gleichzeitig zu den Parkplätzen strömen. Staus auf den Straßen im Nahbereich und auf der Murtal Schnellstraße sind programmiert. Ab dem Nachmittag bis weit in den Abend hinein wird es auch auf der A9 nur zäh vorangehen, weil hier auch etliche Urlauber unterwegs sein werden. Verzögerungen wird es vor allem rund um den Knoten St. Michael, sowie vor dem Baustellenbereich bei Windischgarsten in Richtung Voralpenkreuz und dem bei Übelbach in Richtung Graz geben.

Mehr News

News aus Steiermark

ÖAMTC Stützpunkt