Artikel drucken
Drucken

Gleinalmtunnel bleibt nach Brand gesperrt

Freigabe voraussichtlich Mitte Dezember.

Gleinalmtunnel_Brand.jpg © Asfinag
Gleinalmtunnel_Brand.jpg © Asfinag

Eine gute und eine schlechte Nachricht gibt es vom Gleinalmtunnel auf der steirischen Pyhrn Autobahn (A9): Die Gute zuerst: Staus auf der direkten Umleitungsstrecke, der S35, werden bald der Vergangenheit angehören. Die Baustelle wurde am Samstag geräumt. Dafür wurde der Zeithorizont für die Sanierungsarbeiten im beschädigten Tunnel ausgedehnt. Die Freigabe kann voraussichtlich erst Mitte Dezember erfolgen.

Anfang Oktober hatte ein Kranwagen im Gleinalmtunnel Feuer gefangen. Dabei wurde der Tunnel stark beschädigt und musste gesperrt werden.

Seither läuft die Instandsetzung auf Hochtouren. Rund 500 Tonnen beschädigtes Material wurde bereits abtransportiert, am Montag beginnt die Asfinag mit dem Wiederaufbau der Zwischendecke. Ab Mitte November folgt die Ausrüstung mit Sicherheitsaustattung von Video bis Notrufnischen. Hierfür sind nochmals rund vier Wochen Bauzeit veranschlagt.

Umleitungsstrecken

gleinalmtunnel_sperre1.jpg © ÖAMTC gleinalmtunnel_sperre1.jpg

 

  • von Norden kommend: Knoten St. Michael (S6) - Bruck an der Mur (S35) bis zum Knoten Peggau-Deutschfeistritz (A9)
  • Alternativ: S6 Krieglach - B72 bis Graz
  • von Süden kommend: A9 bis Knoten Peggau-Deutschfeistritz (S35) - Bruck an der Mur (S6) bis Knoten St. Michael (A9)
  • Alternativ: A2 Klagenfurt - S37 St. Veit an der Glan - B317 bis S36 Judenburg

Baustelle auf Umleitungsstrecke früher fertig

Die etwa vier Kilometer lange Baustelle auf der Brucker Schnellstraße (S35) zwischen Röthelstein und Laufnitzdorf konnte früher als geplant, am 20. Oktober, fertig gestellt werden. Damit ist die wichtigste Umleitung deutlich entschärft, hatte der einspurige Gegenverkehrsbereich doch immer wieder für lange Staus gesorgt.

Weiterführende Links

Mehr News

News aus Steiermark

In dieser Fenstergröße bietet die mobile Ansicht besseren Überblick! Wenn Sie die Ansicht wechseln möchten, klicken Sie den Button jetzt wechseln