Jetzt Drucken
Dienstag, 01.März 2022

A9: Sanierungen in der Steiermark

Arbeiten zwischen Wald am Schoberpass und Mautern und beim Knoten St. Michael beginnen.  

Sanierung zwischen Wald am Schoberpass und Mautern seit 2. März

Bis Ende Oktober wird die Richtungsfahrbahn Spielfeld zwischen Wald am Schoberpass und Mautern auf einer Länge von sechs Kilometern saniert. Die Arbeiten sind in drei Bauphasen unterteilt, um im Sommer die Einschränkungen so gering wie möglich zu halten.

In der ersten Bauphase, die bis Ende Juni und damit noch vor den Sommerferien fertig gestellt werden soll, besteht ein einspuriger Gegenverkehrsbereich und eine 80km/h Geschwindigkeitsbegrenzung. Die Anschlussstelle Kalwang ist in dieser Bauphase in Richtung Süden gesperrt.

Im Sommer gehen die Sanierungsarbeiten zwar weiter, allerdings wird hauptsächlich unter den Brücken gearbeitet. Der Verkehr Richtung Süden wird dadurch kaum behindert.

Ende August wird die Richtungsfahrbahn Spielfeld auf einer Länge von etwa einem Kilometer wieder halbseitig gesperrt, um die Bauarbeiten auf diesem letzten Kilometer abschließen zu können.

Ab Mitte September wird wieder je Richtung ein Fahrstreifen gesperrt, um Mittelstreifen, Leitschienen und Betonleitwände zu erneuern.

Fortsetzung der Arbeiten beim Knoten St. Michael

Auch die Arbeiten beim Knoten St. Michael, der die A9 (Pyhrn Autobahn) mit der S6und der S36 verbindet, werden wieder aufgenommen. Fünf Brücken und zwei Auf- sowie Abfahrten, die Leiteinrichtungen und die Beschilderung werden erneuert.

Die Bauarbeiten sind in drei Phasen bis Mitte 2023 geteilt, damit der Knoten während der Sanierung trotzdem befahrbar bleibt. Eingeplant sind auch kurze Sommerpausen während der Großveranstaltungen in Spielberg (Formel 1 und MotoGP).

In der ersten Bauphase (bis 31.3.2022) ist auf der S36 in Richtung Scheifling nur ein Fahrstreifen befahrbar. 

Weiterführende Links:

Weitere Steiermark-Themen

Aktuelle Verkehrsmeldungen in der Steiermark