Artikel drucken
Drucken

A9: Mautstellen Gleinalm und Bosruck modernisiert

Raschere Durchfahrt ab 15. September

a9_mautstelle_gleinalm.jpg © Asfinag
a9_mautstelle_gleinalm.jpg © Asfinag

Am Dienstag, 15. September, werden die modernisierten Mautstellen auf der Pyhrn Autobahn frei gegeben. Seit dem Vollausbau des Gleinalmtunnels im vergangenen Jahr hatten sich die Mautstellen als Engstelle entpuppt. Nun sind beide mit breiteren Abfertigungspuren und schrankenlosen, digitalen Durchfahrtsspuren versehen. Staus sollten sich nur mehr in Ausnahmefällen bilden.

Die Neuerungen:

  • Die Durchfahrtsbreiten wurden bei allen Fahrspuren von bisher etwa 2,30 Meter auf mehr als drei Meter verbreitet. Damit haben auch große Pkw und vor allem Wohnwägen ausreichend Platz.
  • Mit gültigem Streckenmautticket kann man die neue schrankenlose Digitale Streckenmautspur nutzen. Diese ist durch grüne Einfärbung gut erkennbar und ermöglicht es, die Mautstellen rascher zu passieren.
  • Eine neue Beschilderung zeigt klar an, auf welcher Fahrspur man sich einordnen sollte, um entweder ein Ticket zu lösen oder mit Streckenmautticket oder Jahreskarte ohne Stopp durchfahren kann.

Änderung für Jahresmautkartenbesitzer

Das Ende der Gültigkeit der Karte kann nicht mehr auf einem Display angezeigt werden.

Stattdessen gibt es folgende Möglichkeiten:

  • Online-Abfrage im persönlichen Konto im ASFINAG-Webshop für registrierte Kunden
  • Abfrage in der Vignettenevidenz unter https://evidenz.asfinag.at/de/
  • Vor Ort bei den Mautkabinen, bei der man persönlich diese Auskunft erfragen kann

Kulanzregelung für Stammkunden

Hat man das Ende der Gültigkeit übersehen, erhält zwar im ersten Schritt eine Ersatzmautforderung von 120 Euro. Im zweiten Schritt wird diese Forderung aber wiedergelöscht, sobald man sich im ASFINAG Service Center gemeldet hat und die Jahresmautkarte verlängert. Diese Kulanz-Regelung auf der A9 gilt ein Jahr lang.

Weiterführende Links

Alle Steiermark-News

Verkehrsmeldungen Steiermark

Asfinag

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr News

News aus Steiermark

In dieser Fenstergröße bietet die mobile Ansicht besseren Überblick! Wenn Sie die Ansicht wechseln möchten, klicken Sie den Button jetzt wechseln