Artikel drucken
Drucken

ÖAMTC in Zell am See wird umfassend modernisiert

Während der ersten Bauphase im März ist der Stützpunkt geschlossen. Der Standort in Saalfelden steht mit aufgestocktem Team zur Verfügung.   

SAMTC STP Zell am See © Birgit Engelhardt
SAMTC STP Zell am See © Birgit Engelhardt
SAMTC STP Zell am See © Birgit Engelhardt
SAMTC STP Zell am See © Birgit Engelhardt

Der ÖAMTC Salzburg setzt seine Bauoffensive im Pinzgau fort. Nach dem Neubau in Saalfelden folgt jetzt die umfassende Modernisierung des Stützpunkts in Zell am See. Die Umbauphase dauert von März bis Juli. Die Investitionssumme beträgt 1,5 Millionen Euro.
 
Die Modernisierungsoffensive ist nötig geworden, weil der im Jahr 1993 errichtete Bau mittlerweile aus allen Nähten platzt. „Im Einzugsgebiet von Zell am See zählen wir mehr als 13.500 Mitglieder. Um die bestmögliche Betreuungsqualität sicherzustellen, investieren wir jetzt massiv in die Infrastruktur“, erklärt ÖAMTC-Chef Erich Lobensommer.
 
Nach dem Umbau wird sich die Fassade in einem völlig neuen Erscheinungsbild präsentieren. Im Inneren des Stützpunkts entsteht auf ein zeitgemäßer, barrierefreier Mitgliederbereich. Durch die Verlegung der Mitarbeiterräume vom Erdgeschoß in den ersten Stock entsteht mehr Platz für die Beratung, den Wartebereich und die übersichtliche Präsentation der Shop-Artikel. Auch an seine jüngsten Mitglieder hat der Club gedacht. Die neu gestaltete Kinderecke mit vielen Spielmöglichkeiten soll den Aufenthalt für die Kleinsten möglichst angenehm machen.
 
Während der ersten Bauphase im März ist der Stützpunkt geschlossen. In dieser Zeit steht den Mitgliedern der Standort in Saalfelden zur Verfügung. „Wir erhöhen in Saalfelden die Kapazitäten, um allen Mitgliedern die gewohnte Servicequalität bieten zu können“, betont Lobensommer. Die Pannenhilfe ist wie gewohnt rund um die Uhr im gesamten Bezirk im Einsatz.
 
Ab April wird der Stützpunkt in Zell am See trotz laufender Bauarbeiten wieder geöffnet. „Wir bitten um Verständnis, dass es während des Umbaus zu geringfügigen Einschränkungen kommen kann“, so der ÖAMTC-Chef. Mit Ende Juli sollten die Umbauarbeiten abgeschlossen sein, der modernisierte Stützpunkt steht den Mitgliedern dann wieder uneingeschränkt zur Verfügung.
 

Autorin: Aloisia Gurtner 

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr News

News aus Salzburg

ÖAMTC Stützpunkt