Artikel drucken
Drucken

"Das kleine Straßen 1x1" in Strasshof ausgezeichnet

Verkehrssicherheitsaktion für 4.500 Kinder in Niederösterreich im Jahr 2017

Das Straßen 1x1 © Christian Mikes
Das Straßen 1x1 © Christian Mikes

Seit 2014 führt die ÖAMTC Fahrtechnik in Kooperation mit der AUVA die Verkehrssicherheitsaktion "Das kleine Straßen 1x1" in Strasshof durch. Bei diesem Programm werden Kindergartenkinder spielerisch und gezielt auf ihre Teilnahme im Straßenverkehr vorbereitet. In den vergangenen vier Jahren haben daran rund 300 Kinder aus allen fünf Kindergärten der Gemeinde teilgenommen – nun wurde es von Bürgermeister Ludwig Deltl und Gemeinderat Walter Litzenberger für seinen Beitrag zur Verbesserung der Verkehrssicherheit ausgezeichnet. "Kinder sind die schwächsten Verkehrsteilnehmer – wir müssen ihnen so früh wie möglich beibringen, wie sie sich im Straßenverkehr richtig verhalten sollen", so Deltl. Im Jahr 2017 haben in Niederösterreich über 4.500 Kinder "Das kleine Straßen 1x1" absolviert – Österreichweit waren es über 27.600.

Das Verkehrserziehungsprogramm "Das kleine Straßen 1x1"

 Das Programm richtet sich an Kinder im letzten Kindergartenjahr. Auch wenn die Kinder in dieser Altersstufe meist noch von ihren Eltern begleitet werden – bald gehen sie in die Schule und viele von ihnen werden alleine unterwegs sein. "Für den ÖAMTC ist daher klar, dass Verkehrserziehung bereits im Kindergarten beginnen muss. Das Programm ist der richtige präventive Ansatz, um die Kinder auf ihre selbstständige Mobilität vorzubereiten", so Ernst Kloboucnik, ÖAMTC-Direktor für Wien, Niederösterreich und Burgenland. Walter Stern, Leiter der Verkehrserziehung, fügt hinzu: "Mit praktischen Übungen erlernen die Kinder spielerisch richtige Verhaltensweisen im Straßenverkehr als Fußgänger und als Mitfahrende im Auto".

Kindergartenkinder im verpflichtenden Kindergartenjahr sind bei der Allgemeinen Unfallversicherungsanstalt (AUVA) kostenfrei versichert. Dies gilt sowohl im Kindergartenalltag als auch auf dem direkten Weg zwischen dem Zuhause und dem Kindergarten. "Der AUVA gelingt es hier gemeinsam mit dem ÖAMTC Kinder zu befähigen, sodass sie aufmerksam, sicher und gesund in den Kindergarten sowie später in die Schule und nach Hause kommen", so die stellvertretende Leiterin der Prävention Barbara Libowitzky.

 NÖ: 31.000 Teilnehmer an Programmen von ÖAMTC Fahrtechnik und AUVA

 In Niederösterreich bieten die beiden Partner insgesamt vier Verkehrssicherheits-programme an, die je nach Alter der Kinder unterschiedliche Schwerpunkte haben. Auf das Programm für Kindergartenkinder folgen "Blick & Klick" für Kinder im Alter von sechs bis sieben Jahren, "Hallo Auto" für Kinder von acht bis neun Jahren und Top Rider für zehn bis 14-Jährige. Im Jahr 2017 haben in Niederösterreich insgesamt rund 31.000 Kinder und Jugendliche an einem dieser Programme teilgenommen.

Verkehrserziehung für die Kleinsten

Das Straßen 1x1 © Christian Mikes

Das Straßen 1x1

Das Straßen 1x1 © Christian Mikes

Das Straßen 1x1

Das Straßen 1x1 © Christian Mikes

Das Straßen 1x1

Das Straßen 1x1 © Christian Mikes

Das Straßen 1x1

Das Straßen 1x1 © Christian Mikes

Das Straßen 1x1

In dieser Fenstergröße bietet die mobile Ansicht besseren Überblick! Wenn Sie die Ansicht wechseln möchten, klicken Sie den Button jetzt wechseln