Artikel drucken
Drucken

B1: Sanierung zwischen Kapelln und Pottenbrunn

Totalsperre zwischen Kapelln und Pottenbrunn seit 26. Juli

Sperre Baustelle © ÖAMTC
Sperre Baustelle © ÖAMTC

Die Generalerneuerung der Landesstraße B1 zwischen Kapelln und Pottenbrunn startete am 26. Juli und wird voraussichtlich bis 22. August dauern.

Generalerneuerung wegen Fahrbahnschäden

Aufgrund von Fahrbahnschäden wird die Wiener Straße (B1) zwischen dem westlichen Ortsende von Kapelln und dem östlichen Ortsbeginn von Pottenbrunn auf einer Länge von 3,8km saniert. Die Bauarbeiten beginnen mit dem Abtrag der obersten Asphaltschichten und im Anschluss daran wird in einem Teilbereich die darunter liegende Pflasterdecke abgetragen und der ungebundene Straßenoberbau hergestellt. Nach einer Asphaltbewehrung wird die bituminöse Tragschicht eingebaut. Den Abschluss bildet dann eine Asphalt-Deckschicht.

Sperre

Innerhalb von 4 Arbeitswochen muss die B1 gesperrt werden (26.7-22.8), es gibt eine großräumige, beschilderte Umleitung über die Landesstraßen L110 und L2200.

Voraussichtlich zum Ferienende werden noch Restarbeiten durchgeführt.

Weitere NÖ-Themen

Aktuelle Verkehrsinfos

ÖAMTC-App

Mehr News

News aus Niederösterreich

ÖAMTC Stützpunkt