A5 um 25 km länger

Die A5 ist um 25 Kilometer bis Poysbrunn verlängert, die Staus auf der B7 bei Poysdorf sind nun Vergangenheit.  

A5_Verlängerung_2.jpg © Asfinag
A5 Verlängerung  -  Künftige Abfahrt © Asfinag

A5: Abschnitt Schrick - Poysbrunn seit 8. Dezember 2017 offen

Mit Frühjahr 2015 startete der Bau des 25 Kilometer langen Abschnittes Schrick - Poysbrunn der Nord Autobahn (A5). Die Verkehrsfreigabe erfolgte am 8. Dezember 2017.

Der 25 Kilometer lange Abschnitt zwischen Schrick und Poysbrunn hat vier Anschlussstellen. Insgesamt entstanden 45 Brücken. 16 davon sind reine Autobahnbrücken.

Verlauf:

Die Trasse der neuen A5 folgt in einer Länge von rund vier Kilometern dem Verlauf der bestehenden B7. Danach quert die Trasse die Mistelbacher Straße (B40) und umfährt Wilfersdorf im Westen. Im weiteren Verlauf führt die A5 dann östlich von Erdberg und Walterskirchen, quert die L 20 und dann die L 22 zwischen Poysdorf und Herrnbaumgarten. Nach der Anschlussstelle Poysdorf Nord mündet die Autobahn wieder in die bestehenden B7.

Anschlussstellen:

Poysdorf Süd, Großkrut und Poysdorf Nord.

Ab etwa Mai 2018: Mistelbach Ost/Wilfersdorf:

Bis Mai 2018 baut die ASFINAG an der direkten Verbindung der A 5 mit der Umfahrung Mistelbach, der zukünftige Anschlussstelle Mistelbach Ost/Wilfersdorf. Der größte Teil der Anschlussstelle ist bereits fertig. Die Auf- und Abfahrten zur B 7 und zur Spange Mistelbach werden sofort nach der Verkehrsfreigabe der Autobahn mit Hochdruck errichtet. Dieser Bereich diente bis jetzt zur Abwicklung des Baustellenverkehrs.

Entlastung:

Nach der Verkehrsfreigabe dieses Teilstückes der A5 wird auf dem niederrangigen Verkehrsnetz abseits der Autobahn eine etwa 60%ige Verkehrsentlastung erwartet, es wird auch Durchfahrtsverbote für den Schwerverkehr geben.

Die Staus auf der B7 im Bereich der Durchfahrt von Poysdorf sind nun wohl Vergangenheit

Umfahrung Drasenhofen Baubeginn voraussichtlich Frühjahr 2018

Die Umfahrung Drasenhofen wird insgesamt fünf Kilometer lang sein. Miterrichtet wird eine Auf- und Ausfahrt Richtung Wien – Drasenhofen West. Die ampel- und kreuzungsfreie Errichtung der Umfahrung stellt laut Asfinag sicher, dass vor allem der Schwerverkehr aus dem Gemeindegebiet von Drasenhofen abgezogen wird.

Dieser fünf Kilometer lange Abschnitt liegt bereits auf jener Trasse, die später zur A5 bis zur Staatsgrenze ausgebaut werden kann. Der Baubeginn ist für das Frühjahr 2018 vorgesehen, die Freigabe ist in der zweiten Jahreshälfte 2019 geplant.

Die Realisierung der Fertigstellung der Weinviertel Autobahn bis zur Grenze (Vollausbau), steht in Abhängigkeit zum tschechischen Autobahnprojekt R52 und der Verkehrsentwicklung.

Linktipp: Weiterbau S3 Hollabrunn - Guntersdorf

Mehr Niederösterreich Themen

Weiterbau A5

A5 Verlängerung © Asfinag

A5 Verlängerung

Stau B7 vor Poysdorf © ÖAMTC

Stau B7 vor Poysdorf

In dieser Fenstergröße bietet die mobile Ansicht besseren Überblick! Wenn Sie die Ansicht wechseln möchten, klicken Sie den Button jetzt wechseln