Artikel drucken
Drucken

Villach: Sanierung der Unterführung Seebach (B83)

Neubau bis Dezember 2018, Einschränkungen für den gesamten Verkehr

Villacher Unterführung Seebach (B83) © Oskar Hoeher
Villacher Unterführung Seebach (B83) © Oskar Hoeher

Aus Sicherheitsgründen für alle Verkehrsteilnehmer wurde beschlossen, die alte, desolate "Villacher Seebachbrücke" durch einen Neubau zu ersetzen. Die Sanierungsarbeiten der Unterführung Seebach auf der Kärntner Straße (B83) sollen bis etwa Mitte Dezember 2018 andauern und mehr als 4 Millionen Euro kosten.

Für den Brückenneubau ist die Sperre der Kärntner Straße (B83) als auch der Treibacher Straße im Bereich der Unterführung für den gesamten Verkehr erforderlich. Der Lkw-Verkehr muss großräumig über das bestehende Straßennetz umgeleitet werden, für Autos und Linienbusse wurde bereits im April 2018 eine Umfahrungsstraße errichtet. 

Im vergangenen Herbst wurde die Seebachbrücke wegen eines akuten Sicherheitsrisikos teilweise gesperrt bzw. eine Gewichtsbeschränkung für den Schwerverkehr aus Sicherheitsgründen verhängt, da das Tragwerk der alten Brücke vom statischen Zustand her schlecht war. Der alte Bestand wird weggerissen und durch eine neue wartungsarme, integrale Brücke künftig ersetzt.

Weiterführende Links

ÖAMTC Verkehrsservice

ÖAMTC Verkehrsauskunft

ÖAMTC Apps

Mehr Kärnten-Themen

Mehr News

News aus Kärnten

In dieser Fenstergröße bietet die mobile Ansicht besseren Überblick! Wenn Sie die Ansicht wechseln möchten, klicken Sie den Button jetzt wechseln