Artikel drucken
Drucken

S37: Fahrbahnerneuerung bis 29. August

Verzögerungen im Baustellenbereich

Fahrbahnerneuerung auf der S37 © Asfinag
Fahrbahnerneuerung auf der S37 © Asfinag

In den Sommermonaten wird auf der Klagenfurter Schnellstraße (S37) in zwei Phasen der Fahrbahnbelag erneuert.

Phase 1 - Verkehrsmaßnahmen

Im ersten Schritt wird bis 27. Juli der Abschnitt St. Veit Süd bis Maria Saal saniert, wobei jeweils eine Richtungsfahrbahn für zehn beziehungsweise für 14 Tage gesperrt werden muss. Bis 17. Juli wird in Fahrtrichtung Klagenfurt gearbeitet, der Verkehr wird über die Zollfeld Straße (L71) bis Maria Saal umgeleitet. Auf der Richtungsfahrbahn St. Veit bleibt in dieser Zeit ein Fahrstreifen befahrbar. Von 18. bis 27. Juli ist dann die Richtung Wien ab Maria Saal gesperrt, der Verkehr wird über die L71 bis St. Veit Süd umgeleitet.

Phase 2 - Verkehrsmaßnahmen

In der zweiten Bauphase von St. Veit Süd bis St. Veit Nord können die Arbeiten von 1. bis 29. August ohne Totalsperre durchgeführt werden. In diesen vier Wochen ist immer ein Fahrstreifen pro Richtung befahrbar. Die Sanierung der Auf- und Abfahrten erfolgt während der Wochenenden und vorzugsweise in Nachtarbeit.

In die Sanierungsarbeiten zur Verbesserung der Verkehrssicherheit werden etwa drei Millionen Euro investiert.

Autofahrer müssen sich im Bereich der Baustelle zwischen St. Veit und Maria Saal  sowie auf der Umleitungsstrecke auf längere Fahrzeiten und Verzögerungen,  vor allem zu den Hauptverkehrszeiten, einstellen.

Weiterführende Links

ÖAMTC Verkehrsservice

ÖAMTC Verkehrsauskunft

ÖAMTC Apps

Mehr Kärnten-Themen

Kärntner Club

In dieser Fenstergröße bietet die mobile Ansicht besseren Überblick! Wenn Sie die Ansicht wechseln möchten, klicken Sie den Button jetzt wechseln