Artikel drucken
Drucken

S37: Brückensanierung bis Ende August

Kurzzeitige Spursperren auf der Schnellstraße

S37 Baustelle Symbolfoto © KK
S37 Baustelle Symbolfoto © KK

Seit Montag, 3. Juni, werden insgesamt sieben Brücken, die über die Klagenfurter Schnellstraße (S37) führen, saniert. Die S37 selbst wird von der Baustelle kaum betroffen sein, es werden nur temporäre Spursperren erforderlich sein. Während der Arbeiten werden alle Überführungen sowie die Unterführung Stadelhof mit einer neuen Fahrbahn versehen, zudem werden die Brückenabdichtung und die Brückenentwässerung erneuert.

Bis voraussichtlich Ende August gibt es bei den jeweiligen Bundesstraßen halbseitige Sperren mit Ampelregelung/ händischer Verkehrsregelung. Die Gemeindestraßen müssen aber ganz gesperrt werden, für den Verkehr werden örtliche Umleitungen eingerichtet.

Straßensperren im Detail

Die Sanierungen starteten mit 3. Juni bei der Überführung der Seeberg Straße (B82) bei St. Veit Mitte mit einer halbseitigen Sperre bis 30. Juni, von 6. Juni bis zum 4. Juli die Überführung St. Donat bei St. Veit Süd ebenfalls und von 8. bis 15. Juli die Unterführung Stadelhof. Dafür musste je Richtungsfahrbahn ein Fahrstreifen der S37 gesperrt werden. Von 11. bis 31. Juli wurden die Wegüberführungen Aich sowie Raggasaal saniert, die dafür beide ganz gesperrt mussten.

Ebenfalls eine Totalsperre erfordern die Sanierungen der Überführung der Hörzendorfer Straße (L72) nördlich von Maria Saal (von 1. bis zum 21. August) sowie der Überführung Tessendorfer Straße bei Klagenfurt von 16. bis zum 26. August.

Weiterführende Links

ÖAMTC Verkehrsservice

ÖAMTC Verkehrsauskunft

ÖAMTC Apps

Mehr Kärnten-Themen

Kärntner Club

Mehr News

News aus Kärnten

In dieser Fenstergröße bietet die mobile Ansicht besseren Überblick! Wenn Sie die Ansicht wechseln möchten, klicken Sie den Button jetzt wechseln